Pillars of Eternity : Der Geldgeber-Betatest von Pillars of Eternity hat begonnen. Der Geldgeber-Betatest von Pillars of Eternity hat begonnen.

Wie Obisdian Entertainment in einem Update auf Kickstarter mitteilt, hat heute der Betatest von Pillars of Eternity für Geldgeber begonnen. Zugang erhalten zunächst all diejenigen, die zur Crowdfunding-Kampagne des Rollenspiels vor etwa zwei Jahren mindestens 110 US-Dollar gespendet oder einen separaten Beta-Pass für 25 Dollar gekauft haben.

Über die Account-Verwaltung von Obsidian können alle berechtigten User einen Steam-Key generieren, um die Betaversion über Valves Plattform für Windows herunterzuladen. Versionen für Mac und Linux sollen im Laufe der nächsten Wochen nachfolgen. Obsidian betont, dass Steam für die Vollversion von Pillars of Eternity nicht zwingend benötigt wird.

Der Geldgeber-Betatest von Pillars of Eternity unterliegt keiner Geheimhaltungsvereinbarung. Spieler können also auch Screenshots und Videos daraus online stellen. Schließlich soll es mit dem Test auch keine Spoiler für das fertige Spiel geben. Laut Obsidian beinhaltet diese erste Beta in etwa das Material, das schon letzte Woche zur Gamescom vorgeführt wurde. Die Quests rund um das Dorf Dyrford sollen die Hauptkampagne nicht anschneiden.

Viele Funktionen wie etwa die Talentvergabe, das Crafting-System oder das Anheuern von Begleitern seien noch sehr grundlegend. Spieler sollten aber schon einen Eindruck von den verschiedenen Klassen und Gameplay-Mechaniken des Rollenspiels erhalten. Der Test soll lediglich Inhalte bis zur Stufe 8 umfassen. Schon direkt nach dem Start einer Partie kann der eigene Charakter auf Level 5 hochgestuft werden.

In der Crowdfunding-Kampagne für Pillars of Eternity (damals Project Eterinity) kamen 2012 etwa vier Millionen US-Dollar zusammen. Der Titel soll sich an Klassikern wie Baldur's Gate oder Planescape Torment orientieren.

» Zur Vorschau auf Pillars of Eternity: »Comback der Partygänger«

Pillars of Eternity
Der Drache zeigte sich überhaupt nicht verhandlungsbereit und machte unsere Gruppe genüsslich platt.