Planet Coaster : Planet Coaster ist in der zweiten Phase der Early-Bird-Alpha angekommen. Planet Coaster ist in der zweiten Phase der Early-Bird-Alpha angekommen.

Frontier Developments hat bekannt gegeben, dass die zweite Phase der Early-Bird-Alpha der Freizeitpark-Simulation Planet Coaster für PC gestartet ist. Mit dem Update erhalten Spieler mit Vorabzugang die »mächtigsten Kreativwerkzeuge in die Hand«, die laut Publisher angeblich »jemals für ein Simulationsspiel entwickelt wurden«. Die Planet Coaster Early-Bird-Alpha läuft seit März und erlaubt es den Spielern, Fahrgeschäfte zu bauen, Wege zu gestalten, Kulissen zu platzieren und das neuartige, modulare Konstruktionssystem zu benutzen.

Mehr zum Thema: Planet Coaster Preview - Achterbahn im Sandkasten

Die Alpha 2 erlaubt es den Spielern, das Gelände selbst zu bearbeiten und die Welt mit Hügeln, Bergen, Tälern und Höhlen auszuformen. Darüber hinaus sollen neue, fortschrittlichere Konstruktionswerkzeuge den Bau eigener Achterbahnen erleichtern. Auch das Bauen von Bahnen durch Berge ist nun möglich.

Auch neue Achterbahnarten, Stationen und Lackierungs-Optionen sind hinzugefügt worden. Die neuen erhöhten Gehwege soll außerdem dafür sorgen, dass die Besucher den Park aus jedem Winkel erkunden können. Phase 3 der Planet Coaster Early-Bird-Alpha erscheint laut Entwicklerangaben »noch diesen Sommer« und ergänzt Planet Coaster um weitere Features. Die finale Version des Spiels soll im vierten Quartal 2016 erscheinen.

Die Planet Coaster Early-Bird-Alpha ist ab sofort für 67,99 Euro im Frontier-Store erhältlich.

Planet Coaster
Achterbahn in schwindelerregender Höhe über einem wuseligen, faszinierenden Freizeitpark: Planet Coaster bietet viel fürs Auge!