Planet Nomads : Die Finanzierungsphase von Planet Nomads nähert sich dem Ziel. Noch fehlen 20.000 britische Pfund, aber 10 Tage verbleiben dem Team noch. Die Finanzierungsphase von Planet Nomads nähert sich dem Ziel. Noch fehlen 20.000 britische Pfund, aber 10 Tage verbleiben dem Team noch.

Das Survival-Sandbox-Spiel Planet Nomads im SciFi-Setting versucht derzeit auf Kickstarter genügend Fans davon zu überzeugen, in das Projekt zu investieren. Derzeit ist die Funding-Aktion des tschechischen Indie-Entwicklerstudios Craneballs auf einem guten Kurs. Bereits knapp 2500 Unterstützer haben bisher etwas mehr als 50.000 britische Pfund zusammengetragen. Ab einem Betrag von 70.000 Pfund soll das Spiel verwirklicht werden. Die Aktion hat noch 10 Tage Laufzeit und endet am 18. Februar 2016.

Auch interessant: Unsung Story - Neuer Ärger beim Kickstarter-finanzierten Taktik-Rollenspiel

Seit der Veröffentlichung des ersten Ankündigungstrailers im Dezember 2015 wurden auf der Kickstarter-Projektseite einige neue Informationen zum Spiel veröffentlicht. So wurde in einem ausführlichen FAQ-Video erneut betont, dass das Spiel keine F2P-Elemente enthalten wird. Das Team hat vor dem Projekt Free-to-Play-Titel entwickelt und möchte laut eigener Aussagen explizit »eine Pause« in diesem Bereich einlegen.

Zum Thema Mulitplayer gibt es die Aussage, dass man kein MMO erwarten darf. Es wird aber eine kooperativen Mulitplayer geben, aber erst ab einem Stretchgoal von 223.000 Pfund - also derzeit leider in weiter Ferne. Auch wenn das Stretchgoal nicht innerhalb der Kampagne erreicht werden sollte, darf man sich aber auf diesen Modus freuen, so die Entwickler. Es würde nur einfach etwas länger dauern. Die Stretchgoals sollen als »Roadmap« für die weitere Planung des Spiels verstanden werden. Falls also mehr Geld über Kickstarter zusammen kommt, als nötig, können einfach mehr Leute direkt darauf angesetzt werden. Ansonsten landen diese Ziele einfach auf einer Liste mit Features, die erst nach dem Launch anvisiert werden können, falls das Projekt durch die Early Access-Phase weiter Geld einnehmen wird.

Auch wenn das Spiel laut FAQ frühestens Sommer 2016 für Unterstützer der Kickstarter-Kampagne spielbar sein wird, gibt es bereits jetzt auf der Webseite der Entwickler den Editor als Download. Ein Video-Tutorial zeigt die Möglichkeiten des Baukastens:

Planet Nomads