Die PlanetSide 2 Entwickler von Sony Online Entertainment experimentieren im Moment mit einer erhöhten Render-Distanz in ihrem Online-Shooter PlanetSide 2 – das erklärte der Creative Director Matthew Higby via Twitter. Die Render- oder Draw-Distance ist die maximale Entfernung innerhalb von der eine Engine Objekte darstellt. Alle Polygone, die hinter dieser Distanz liegen werden nicht mehr dargestellt.

Entsprechend berichten Spieler auf den Servern Miller und Connery über erhöhte Sichtweiten – die scheinen aber nur für Infanterie-Einheiten zu gelten. Im Szene-Forum Reddit freuen sich vor allen Dingen die Scharschützen über die experimentellen Änderungen. Bei der enormen Größe des PlanetSide-2-Umgebung stand eine höhere Sichtweite schon eine Weile auf der Wunschliste der Community.

Zusammen mit dem Grafikchip-Hersteller Nvidia arbeitet Sony Online Entertainment aktuell außerdem an einer Unterstützung für PhysX-Effekte. Eine entsprechende Fuktion im Grafik-Menü gibt es bereits – bislang kann man sie aber nicht aktivieren, zumindest nicht über das Menü.

Für die PhysX-Effekte gibt es aber einen Workaround, den PcGamesN herausgefunden hat. Der sollte jedoch nur auf eigene Gefahr angewendet werden, da hier Spieldateien verändert werden. In der Datei useroptions.ini (X:\Steam\steamapps\common\PlanetSide 2) fügt man unter dem Zweiten Abschnitt mit dem namen RENDERING folgende Punkte hinzu:

ForceGpuPhysics=1
GpuPhysics=1

Wenn das Spiel dann so aussieht, hat man alles richtig gemacht: