PlanetSide 2 : PlanetSide 2 bekommt 2016 einen Basenbau-Feature. Auf den Testservern lässt sich eine erste Version bereits antesten. PlanetSide 2 bekommt 2016 einen Basenbau-Feature. Auf den Testservern lässt sich eine erste Version bereits antesten.

Zum Thema PlanetSide 2 ab 25,99 € bei Amazon.de Update vom 8. Januar 2016: Das von den Fans sehnlichst erwartete Basenbau-Feature, das mit dem nächsten Patch erscheinen soll, ist bereits in einer ersten Version auf den Testservern von PlanetSide 2 aktiv. Das haben die Entwickler kurz vor Jahreswechsel im Forum bekannt gegeben. Der Patch ermöglicht es den Testspielern, das Ressourcen- und Baufahrzeug »ANT« zu steuern und Generatoren aufzustellen. Das folgende Gameplay-Video gibt einen ersten Eindrucks des noch in Entwicklung befindlichen Features:

Ursprüngliche Meldung: Lange haben Spieler von PlanetSide 2 ein entsprechendes Feature gefordert, nun hat der Entwickler Daybreak Game Company die Wünsche der Community erhört: Wie das Studio im Rahmen des Third-Anniversary-Livestreams angekündigt hat, wird es demnächst im Spiel die Möglichkeit geben, eigene Basen aufzubauen.

Dazu müssen die Spieler zunächst einige Ressourcen in der Spielwelt einsammeln. Schützen lassen sich die eigenen Lager dann unter anderem durch KI-Geschütztürme - denn die Basen sind durch andere Spieler zerstörbar.

Übermächtig sollen diese Türme jedoch nicht sein: Wird die Basis nicht angegriffen, haben die Geschütze nur eine sehr geringe Reichweite, attackieren also nicht jedes zufällig vorbeifliegende Luftfahrzeug. Wirklich tödlich werden sie erst, sobald die Basis tatsächlich unter Beschuss steht.

Wann genau das Feature in PlanetSide 2 Einzug halten wird, wurde nicht gesagt. Als groben Richtwert gaben die Entwickler immerhin das kommende Jahr 2016 an.

Planetside 2 - Screenshots aus der PS4-Version
Unser Team will einen feindlichen Außenposten stürmen. Hinter den Felsen haben wir zwei Sunderer-Transporter geparkt, die als Spawnpunkt für unser Team dienen.