Prince of Persia : Prince of Persia Prince of Persia Auf der Games Convention sprachen wir mit Michael McIntyre von Ubisoft Montreal über die Optik von Prince of Persia, die Verbindung zu Assassin’s Creed und die Beziehung zwischen dem Helden und seiner Begleiterin Elika.

GameStar Der grafische Stil des Spiels hat sich stark verändert. Was war falsch am alten Look?
McIntyre Nichts war falsch am alten Look. Aber das neue Prince of Persia hat einen viel stärkeren mythologischen Touch, und wir wollten, dass sich das auch optisch niederschlägt. Wir nennen den neuen Stil »illustrativ«. Wir haben praktisch die Konzeptzeichnungen unserer Grafiker genommen und ins Spiel verpflanzt. Es soll aussehen, als ob du dich in einem Buch befändest.

GameStar Das neue Spiel hat mit der vorhergehenden Trilogie nicht mehr viel gemein. Wo ist die Verbindung?
McIntyre Die Akrobatik und die Kämpfe sind die wichtigste Verbindung. Die Sands of Time-Trilogie war abgeschlossen, deshalb beginnen wir eine neue Geschichte. Prince of Persia ist eine anpassbare Serie. Unser neuer Held ist abenteuerlustiger als der vorhergehende Prinz.

GameStar Wird’s wieder eine Trilogie?
McIntyre Hoffentlich! Wir wissen es aber noch nicht.

GameStar Wieviel hat euer Spiel mit Assassin’s Creed zu tun?
McIntyre Wir benutzen die gleiche Engine, aber das Animationssystem und die Steuerung unterscheiden sich stark und wurden fast vollständig von uns selbst entwickelt. Wir haben unser eigenes Animationsteam.

GameStar Was passiert zwischen dem Helden und Elika?
McIntyre Sie treffen sich zu Beginn des Spiels und sind sich anfangs fremd. Der Held entschließt sich, Elika dabei zu helfen, ihre Welt zu retten. Im Laufe des Abenteuers entwickelt sich eine Verbindung zwischen den beiden. Wir versuchen, auf subtile Weise Nähe herzustellen, durch Berührungen und durch die Art, wie der Held und Elika sich gegenseitig helfen und aufeinander angewiesen sind.

GameStar Wie würdest du Elikas Persönlichkeit beschreiben?
McIntyre Sie ist selbstbewusst, aber sehr hilfsbereit und gutherzig. Sie hat großes Pflichtbewusstsein. Elika ist ruhiger und weniger nassforsch als Farah. Eigentlich ist sie echt nett!