Prison Architect : Prison Architect hat dem Indie-Entwicklerteam Introversion bisher Einnahmen in Höhe von acht Millionen US-Dollar beschert. Prison Architect hat dem Indie-Entwicklerteam Introversion bisher Einnahmen in Höhe von acht Millionen US-Dollar beschert. Die Gefängnis-Simulation Prison Architect erweist sich für das Indie-Entwicklerteam Introversion offensichtlich bereist während der aktuell laufenden Alpha-Phase als Erfolg: In einer aktuellen Pressemitteilung heißt es, dass am Modell des kostenpflichtigen Alpha-Tests bereits rund 250.000 Spieler teilgenommen hätten. Insgesamt acht Millionen US-Dollar habe man dadurch seit dem 26. September 2013 einnehmen können.

Man sei selbst erstaunt darüber, wie gut das Crowd-Funding-System bei Prison Architect funktioniert habe, heißt es im Verlauf der Pressemitteilung. Als man sich dazu entschieden habe, Prison Architect in die Alpha-Phase starten zu lassen, habe man sich unter anderem von Kickstarter inspirieren lassen und ein eigenes System erschaffen, dass es erlaubt habe, die Kontrolle über jeden Aspekt des Prozesses zu behalten.

»Die 250.000 [verkauften] Exemplare haben fast acht Millionen US-Dollar an Einnahmen generiert - das ist eine Zahl, von der wir vorher nicht einmal zu träumen gewagt hätten. Diese Investitionen durch unsere Alpha-Kunden erlauben es uns, Prison Architect zu dem Spiel zu machen, das wir uns immer erträumt haben, ohne irgendwelche kreativen Einschnitte vornehmen zu müssen.«

Bei Prison Architect handelt es sich um eine Art Aufbauspiel, bei dem der Spieler ein Gefängnis mitsamt diverser Nebengebäude errichten und verwalten muss. Dabei müssen auch Aspekte wie die Stromversorgung, die Ausstattung einzelner Räume, Revolten und Ausbrüche berücksichtigt werden.

Weitere Details zum Spiel und eine Möglichkeit zur kostenpflichtigen Alpha-Teilnahme gibt es auf introversion.co.uk.

Prison Architect
Mit einem Sondereinsatzkommando versuchen wir, den Aufstand in den Griff zu bekommen. Durch unvorsichtiges Vorgehen haben wir schon zwei Polizisten verloren.