Prison Architect : Prison Architect liefert unterschiedliche Gangs, die ihre Insassen terrorisieren und erpressen. Prison Architect liefert unterschiedliche Gangs, die ihre Insassen terrorisieren und erpressen.

Das Aufbau-Strategiespiel Prison Architect wird im Oktober 2015 offiziell veröffentlicht. Das teilt der Entwickler Introversion via Mail mit. Außerdem hat Prison Architect mittlerweile mehr als eine Million Spieler. Für ein Indie-Spiel dieser größe ein respektabler Erfolg.

Prison Architect ist eine Aufbau-Simulation, in der Spieler ein Gefängnis bis ins letzte Detail errichten müssen. Dabei ist nicht nur der Aufbau von den Zellen bis zur Wäscherei in den Händen der Spieler. Auch das Management der Mitarbeiter und der Inhaftierten muss übernommen werden.

Die Simulation ist dabei so umfangreich, dass wir nicht nur auf gestohlene und eingeschleuste Objekte reagieren, sondern uns auch mit Gefängnis-Gangs herumschlagen müssen. Deren Bosse rekrutieren Soldaten und lassen Schutzgeld von anderen Insassen erpressen, solange wir nicht dagegen vorgehen.

Das Gang-System wurde mit dem kürzlich veröffentlichten Update 35 stark überarbeitet und ausgebaut. Im Video unterhalb der News finden sich alle Details zu den neuen Features.

Ein genaueres Veröffentlichungs-Datum als Oktober 2015 gibt es noch nicht. Prison Architect ist seit März 2012 in der Early-Access-Phase.

Prison Architect
Mit einem Sondereinsatzkommando versuchen wir, den Aufstand in den Griff zu bekommen. Durch unvorsichtiges Vorgehen haben wir schon zwei Polizisten verloren.