Pro Evolution Soccer 2013 : Pro Evolution Soccer 2013 bietet einen erweiterten Online-Modus. Pro Evolution Soccer 2013 bietet einen erweiterten Online-Modus. Bereits kurz nach der offiziellen Ankündigung im April dieses Jahres gab der Publisher Konami zahlreiche Details zum Fußballspiel Pro Evolution Soccer 2013preis. Dazu zählten unter anderem das System »Dynamic First Touch« bei der Ballannahme sowie die »ProActive AI« für ein clevereres Verhalten der Mit- und Gegenspieler. Bei der diesjährigen E3 in Los Angeles legte Konami weitere Details vor.

So wird es in Pro Evolution Soccer 2013 abermals das sogenannte »Performance Training« geben. Hinter diesem Begriff verbergen sich mehrere Trainingseinheiten, mit deren Hilfe Sie sich mit der Steuerung vertraut machen und einige Tricks üben können. Änderungen gibt es hingegen beim Transfermarkt und dem Verhalten der Spieler. So sollen sich Verhandlungen beispielsweise schwieriger gestalten, wenn die Position des Wunschspielers im neuen Verein bereits gut besetzt ist.

Außerdem ging Konami bei der E3 auch auf den Online-Modus von Pro Evolution Soccer 2013 ein. Die Community soll in insgesamt 240 Ingame-Städte aufgeteilt werden. Des Weiteren wird es Ingame-Nachrichten von Freunden und eine myPES-Synchronisation mit Facebook geben. Beim sogenannten »Rival Ranking« kommt ein Matchmaking-System zum Einsatz, bei dem der Spieler gegen möglichst gleich starke Kontrahenten antritt.

Pro Evolution Soccer 2013
Galatasarays Torwart Muslera segelt an der Flanke vorbei, doch der Ex-Hamburger Thomas Ujfalusi klärt per Kopf.