Project Cars 2 : Project Cars 2 befindet sich offenbar bereits in Planung. Eine entsprechende Crowdfunding-Kampagne soll bald starten. Project Cars 2 befindet sich offenbar bereits in Planung. Eine entsprechende Crowdfunding-Kampagne soll bald starten.

Zum Thema Project Cars ab 49,37 € bei Amazon.de Project CARS Digital Edition für 18,99 € bei GamesPlanet.com Auch wenn Project Cars noch ein wenig auf sich warten lässt, laufen beim Entwickler Slightly Mad Studios bereits die Planungen für einen Nachfolger. Das jedenfalls ließ nun mit Ian Bell der Chef des Unternehmen durchblicken.

Im internen Entwicklerforum des für Project Cars genutzten Crowdfunding-Portals World of Mass Development (via pretendracecars.net) teilte Bell nämlich mit, dass auch Project Cars 2 wieder über eine Schwarmfinanzierung realisiert werden soll. Diesmal möchte man diese Crowdfunding-Phase jedoch auch zwei bis drei Monate begrenzten und gleichzeitig auch eine obere Grenzen für etwaige Spendensummen festlegen. Im Gespräch sind dafür derzeit 100 britische Pfund, umgerechnet also rund 140 Euro.

Ernuet setzen Bell und sein Team dabei wohl auf einen intensiven Entwickler-Community-Austausch: Alle Crowdfunding-Untestützer sollen wieder stark in den Entwicklungsprozess eingebunden werden und das Entwicklerteam durch ihre Rückmeldungen und Anregungen unterstützen. Die dafür notwendigen Forenbereiche sollen nach der Veröffentlichung von Project Cars freigegeben werden. Zudem ist eine neue Webseite geplant, auf der noch einmal alle Informationen zu Project Cars 2 präsentiert werden sollen - inklusive Details zu den verschiedenen Preisstufen und Boni.

Auch höhere Investitionen möchte das Entwicklerstudio aber nicht grundsätzlich ausschließen. Geldgeber, die mehr als 50.000 britische Pfund in das Rennspiel investieren wollen würden, sollten sich direkt mit ihm in Verbindung setzen, so Bell.

Lesenswert: Project Cars Preview - Härter als die Realität?

Project Cars erscheint am 8. Mai 2015 für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und die Wii U. Das Crowdfunding-Rennspiel soll dann die gesamte Bandbreite des Motorsports abbilden. Im Karrieremodus beginnen Spieler im Kart-Sport und arbeiten sich über GT- und Touring-Car-Serien bis hin zur Formel 1 hoch. Ein Tag- und Nachtwechsel sowie dynamische Wetterbedingungen sollen für Abwechslung während der Rennen sorgen.

Zuletzt hatte Slightly Mad Studios übrigens immer wieder betont, Project Cars eher als ständig weiterzuentwickelnde Plattform anzusehen - ähnlich, wie es Bungie mit dem Science-Fiction-Shooter Destiny handhabt. Vor diesem Hintergrund kommt die inoffizielle Ankündigung von Project Cars 2 etwas überraschend. Möglicherweise liegt das alles jedoch auch im Jetlag begründet, den Bell zu Beginn seines Forenbeitrags entschuldigend anführt. Es könnte sich bei Project Cars 2 also auch nur um ein umfangreiches Add-on oder dergleichen handeln.

Project Cars
Auf den höheren KI-Schwierigkeitsgraden müssen wir uns jedes Überholmanöver hart erarbeiten.