Radical Entertainment : Radical Entertainment ist wohl noch nicht am Ende. Radical Entertainment ist wohl noch nicht am Ende. Anscheinend gibt es doch noch Hoffnung für den stark angeschlagenen Entwickler Radical Entertainment. Im Juni dieses Jahres berichteten wir darüber, dass zahlreiche Mitarbeiter entlassen wurden - unter anderem aufgrund des mangelnden Erfolgs von dem Actionspiel Prototype 2. Die Entlassungswelle kam einer Schließung des Studios in Form einer kreativer Einheit gleich. Die verbleibenden Mitarbeiter sollten auf andere Teams und Projekte verteilt werden.

Doch jetzt meldete sich das Team von Radical Entertainment wieder zu Wort. Via Twitter ließ der Entwickler verlauten:

»Schnell eine kurze Nachricht an all unsere großartigen Fans und Freunde. Die Gerüchte rund um unsere Schließung waren stark übertrieben - wir sind noch immer da! Später gibt es mehr dazu.«

Demnach steht anscheinend in naher Zukunft eine offizielle Stellungnahmen seitens Radical Entertainment zu diesem Thema bevor. Möglicherweise kann das Studio seinen Betrieb allen Umständen zum Trotz doch noch weiterführen. Wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden.

Prototype 2
Dank der Rudelführer-Fähigkeit ruft Heller in brenzligen Situationen orange leuchtende Brawler-Mutanten herbei, die ihm aus der Patsche helfen. [360]