Quake 4 : Die Aliens haben keinen Grund zum Lachen Die Aliens haben keinen Grund zum Lachen Auch der First Person-Shooter Quake 4 bliebt leider nicht von den ungern gesehenen Programmierkäfern verschont. Daher legen die Entwickler jetzt einen ersten Patch nach, der einige kleinere Bugfixes (Löschen von Maps, Konsole) enthält und gleichzeitig Verbesserungen am Ingame-Browser im Multiplayermodus mit sich bringt. Somit dürfte die Suche nach brauchbaren Servern etwas angenehmer ausfallen. Neben der Windows-Variante steht auch eine Linux-Version des Updates zum Download bereit. Raven Software kümmert sich also auch weiterhin um beide Plattformen.

Premium-Kunden finden die Patches auf unserem FTP-Server, während alle anderen bitte die jeweiligen Alternativ-Links verwenden. Des Weiteren steht ab sofort das SDK zum Download bereit, mit dessen Hilfe Sie eigene Maps erstellen können.