Rainbow Six: Siege : Ubisoft Montreal gibt bekannt, dass der Shooter Rainbow Six: Siege auf allen Plattformen mit 60 Frames pro Sekunde laufen wird. Ubisoft Montreal gibt bekannt, dass der Shooter Rainbow Six: Siege auf allen Plattformen mit 60 Frames pro Sekunde laufen wird.

Wenn der Taktik-Shooter Rainbow Six: Siege im nächsten Jahr auf den Markt kommt, wird er mit 60 Frames pro Sekunde laufen - sowohl auf dem PC als auch auf den Konsolen.

Dies gab der zuständige Entwickler Ubisoft Montreal jetzt ganz offiziell via Twitter bekannt. Allerdings schweigt sich das Team bisher noch über die angestrebte Auflösung aus, in der das Spiel letztendlich laufen wird. Das ist aber auch nicht verwunderlich, da der Release von Rainbow Six: Siege noch einige Monate auf sich warten lassen wird. Die Entwickler lassen sich mit solchen technischen Details in den meisten Fällen noch Zeit bis kurz vor der Veröffentlichung.

Ein konkreter Release-Termin für Rainbox Six: Siege steht bisher noch immer nicht fest.

Rainbow Six: Siege stellt Mulitplayer-Gefechte zwischen Spezialeinheiten und Terroristen um befestigte Stützpunkte in den Mittelpunkt und wird bei Ubisoft Montreal entwickelt. Der Fokus des Taktik-Shooter liegt auf Close-Quarter-Gefechten in sogenannten »Sieges«, also Belagerungen. Dabei kann die Umgebung genutzt werden um Barrikaden zu errichten und z.B. Gebäude in Festungen zu verwandeln, während das angreifende Team diese Befestigungen mit allen Mitteln erstürmen muss um dort z.B. eine Geisel zu befreien. Gespielt wird dabei entweder im Einzelspieler-, Koop- oder ganz ohne KI im kompetitiven Multiplayer-Modus.

» Die Vorschau von Rainbow Six: Siege auf GameStar.de lesen

Rainbow Six: Siege
Schildträger wie unsere Kollege Blitz hier im Bild profitieren von dem verringerten C4-Spam seit der Einführung der Impact-Granaten auf Seite der Verteidiger.