Rainbow Six: Siege : Spieler erhalten 2016 vier kostenlose Updates für Rainbow Six: Siege. Maps sind für alle zugänglich, neue Spielfiguren müssen für 25000 »Renown«-Punkte freigeschaltet werden. Was ca. 25 Spielstunden entspricht. Alternativ 5 Euro Echtgeld. Spieler erhalten 2016 vier kostenlose Updates für Rainbow Six: Siege. Maps sind für alle zugänglich, neue Spielfiguren müssen für 25000 »Renown«-Punkte freigeschaltet werden. Was ca. 25 Spielstunden entspricht. Alternativ 5 Euro Echtgeld.

Zum Thema Rainbow Six: Siege ab 2,95 € bei Amazon.de Tom Clancy's Rainbow Six Siege für 23,99 € bei GamesPlanet.com Die Entwickler des Taktik-Shooters Rainbow Six: Siege haben große Pläne für die Zeit nach dem Release am 1. Dezember 2015.

Der Zeitplan, der sich auf die gesamten 12 Monate des kommenden Jahres ersteckt, dreht sich in erster Linie um die vier große Inhalts-Updates im Januar, April, Juli und Oktober, die das Spiel um neue Karten, Operators, Modi und Waffen erweitern sollen. Dieses DLCs werden allen Spielern kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese 4 »Seasons« beinhalten jeweils eine neue Karte und zwei neue Operators, jeweils mit speziellen Gegenständen und spezifischen Primär- und Sekundär-Waffen.

Neue Spielmodi, kosmetische Gegenstände und Spiel-Events werden auch außerhalb dieser großen Updates durchgehend veröffentlicht. Während die Karten und Spielmodi direkt allen Spielern zur Verfügung stehen, müssen die neuen Spielfiguren (Operators) und Waffenskins mit »Renown« freigeschaltet werden. Diese Ruf-Punkte können im Spiel für so ziemlich alle Aktionen erspielt werden. Als zweite Währung gibt es die Echtgeldwährung R6-Credits, die im InGame-Store gekauft werden kann.

Rainbow Six: Siege : Rainbow Six: Siege - Jahresplan Rainbow Six: Siege - Jahresplan

Laut Entwickler-Post soll man als aktiver Spieler ca. 1000 Renown pro Stunde Spielzeit verdienen können. 600 R6-Credits sollen 5 US-Dollar kosten, typischerweise gibt es Rabatt für größere Bundles. Zusätzlich wird es Renown-Booster zum Kauf geben, die mehr Renown pro Aktion generieren.

Von den 20 Operators, die zu Beginn des Spiels enthalten sind, wird der jeweils erste aus jeder Einsatz-Truppe 500 Renown »kosten«, der zweite 1000 Renown, usw. Die zusätzlichen Operators in den Post-Launch-Inhalten benötigen dagegen jeweils 25.000 Renown zum Freischalten, also ca. 25 Stunden reine Spielzeit pro neuer Spielfigur. Alternativ kostet jeder weitere Operator 600 R6-Credits, also umgerechnet ca. 5 Euro. Außerdem wird es eine Reihe von Premium-Waffen-Skins geben, die nur über R6-Credits zur Verfügung stehen werden. Der Entwickler betont jedoch, dass diese Premium-Skins nur optische Auswirkungen und keine spielerischen haben.

Auch interessant: Rainbow Six: Siege - Zweiter Technical-Test im November

Laut Ubisoft soll sich außerdem ein Team aus rund 80 Mitarbeitern um die Betreuung der Community um das Spiel kümmern. In einem neuen Video aus der »Behind the Wall«-Serie stellen die Entwickler die Post-Launch-Pläne zum Spiel noch einmal persönlich vor:

Rainbow Six: Siege
Schildträger wie unsere Kollege Blitz hier im Bild profitieren von dem verringerten C4-Spam seit der Einführung der Impact-Granaten auf Seite der Verteidiger.