Red Dead Redemption : Red Dead Redemption - Die Tiere Red Dead Redemption - Die Tiere Selten schaffen es Mini-Filme aus Spielegrafik außerhalb der jeweiligen Fangemeinde größeres Aufsehen zu erregen. Rockstar Games konnte dagegen für seinen 30-minütigen Kurfilm nicht nur den renommierten Regisseur John Hillcoat (The Proposition, The Road) gewinnen, sondern schaffte es sogar den Streifen in den USA über den Fernsehsender Fox ausstrahlen zu lassen. Am 8. Juni feiert der Red Dead Redemption-Film nun auch in Europa seine Premiere, mit lokalisierten Untertiteln für die jeweiligen Länder.

Bei dem RDR-Kurzfilm handelt es sich um einen sogenannten Machinima, einen Film der komplett aus Szenen der Game-Engine besteht. Wie auch im Spiel, übernimmt John Marston die Hauptrolle in dem Video:

1910. Der Westen ist dem Tod geweiht. Das Grenzgebiet im Amerikanischen Westen erfährt einen gewaltsamen Wandel von der alten Zeit zur Moderne und in Mexiko entbrennt ein blutiger Bürgerkrieg, der viele Jahre andauern sollte. Der reformierte Outlaw John Marston ist auf der Suche nach seinem früheren Weggefährten Bill Williamson und stößt unterwegs auf einen halbtoten Quacksalber und Schwindler namens West Dickens. Auf seiner Reise durch eine unwirtliche und unerbittliche Landschaft verbündet sich Marston zudem mit einem raubeinigen Sheriff und einem schillernden, geistig verwirrten Grabräuber. Zusammen entdecken sie auf der Jagd nach Williamson ein blutiges Massaker an Siedlern.

Red Dead Redemption : Red Dead Redemption Red Dead Redemption

Sie schmieden den Plan, in ein verlassenes Fort einzudringen, in dem sich die Williamson-Bande verschanzt hat – und die Handlung nimmt eine düstere und überraschende Wendung. John Hillcoat, Regisseur des schonungslosen Westerns „The Proposition“ und der Literaturverfilmung von Cormac McCarthys „The Road“, verwendet die Welt von Red Dead Redemption, um einen Kurzfilm zu erschaffen, der ein fesselndes filmisches Meisterwerk ist.

» Die Preview zu Red Dead Redemption lesen

Red Dead Redemption