Red Faction: Guerrilla : Red Faction: Guerrilla bekommt einen Steamworks-Support. Ein erster Beta-Test soll die Funktionsfähigkeit der Steam-Features prüfen. Außerdem fungiert DirectX 9 nun als Standard-Renderer. Red Faction: Guerrilla bekommt einen Steamworks-Support. Ein erster Beta-Test soll die Funktionsfähigkeit der Steam-Features prüfen. Außerdem fungiert DirectX 9 nun als Standard-Renderer.

Zum Thema Red Faction: Guerrilla ab 7,19 € bei Amazon.de Red Faction: Guerilla für 19,99 € bei GamesPlanet.com Nordic Games, nach der THQ-Pleite im Besitz der Red-Faction-Marke, treibt die Umstellung von Red Faction: Guerrilla weg von Games for Windows Life und hin zu einem vollständigen Steam-Support weiter voran. Wie das Unternehmen nun bekannt gegeben hat, startet in Kürze ein öffentlicher Test der neu integrierten Steam-Features.

Die Rede ist im Detail unter anderem vom neuen Matchmaking- und Multiplayer-Support, der mit der Anbindung des Spiels an den Steamworks-Dienst einher geht. Ebenfalls enthalten sein werden in der Public-Beta des Steam-Supports bereits die aus anderen Steamworks-Spielen bekannten Bestenlisten, ein integrierter Voice-Chat und Achievements.

Zur Umstellung des Dienstes im Hintergrund gesellen sich allerdings auch noch ein paar weitere Änderungen. Wie es in einem Beitrag von Reinhard Pollice in den Steam-Foren zum Spiel heißt, wird DirectX 9 nun standardmäßig als Renderer aktiviert sein, da es bei DirectX 10 in der Vergangenheit vermehrt zu Problemen und Performance-Einbrüchen kam.

Hinzu kommen eine Verdoppelung des Zeitlimits zwischen Lobby-Verbindungsabbrüchen und eine Änderung der minimal benötigten Spieler für einen Spielstart: Vier werden für das Team-Game benötigt, drei für ein normales Spiel.

Wer an dem Beta-Test teilnehmen möchte, findet auf ds.nordicgames.at eine entsprechende Anleitung. Als Passwort für die Beta-Teilnahme dient »nordicrfgbeta«. Beim erstmaligen Start des Spiels wird versucht, bereits vorhandene Spielstände von GFWL in das neue System zu migrieren.

Red Faction: Guerrilla - Test-Version