Resident Evil 2 Remake : Laut Capcom könnten neben Resident Evil 2 noch weitere alte Spiele und Marken des Publishers ein Comeback feiern. Laut Capcom könnten neben Resident Evil 2 noch weitere alte Spiele und Marken des Publishers ein Comeback feiern.

Statt auf neue Titel hat der japanische Publisher Capcom in letzter Zeit vermehrt auf altbekannte Spiele gesetzt. Während es Resident Evil 5 und 6 mittlerweile auch für PS4 und Xbox One gibt, erhält Resident Evil 2 gar ein vollwertiges Remake.

Ganz zu schweigen von den kürzlich angekündigten Remastered-Versionen von Dead Rising, Dead Rising 2 und Dead Rising 2: Off the Record. Sogar zum Deutschland-Release hat Capcom sich hier bereits geäußert. Wie aus einem Interview mit MCV hervorgeht, könnte sich Antoine Molant von Capcom Europe außerdem durchaus vorstellen, dass in Zukunft noch weitere alte Titel und Marken zurückkehren werden. Zu genauen Plänen kann er sich allerdings noch nicht äußern.

Fanlieblinge haben Vorrang

Wir haben eine Fülle an IPs und Spielen, die wir zurückbringen könnten, aber die Entscheidung beruht auch auf dem Markt und der jeweiligen Fanbase. Resident Evil 2 wollte die Fanbase wirklich eine lange, lange Zeit und die Fans haben lang genug und laut genug danach gerufen, dass wir es hören konnten.

Mehr zu Resident Evil: Capcom lüftet das Geheimnis des »Demo-Fingers«

So würde man nicht alles für jeden zurückbringen, würde aber Dinge genau betrachten und sich nach den Wünschen der Fans richten. Für konkrete Versprechen sei es aber noch deutlich zu früh. Das Remake von Resident Evil 2 soll vor allem aus den Fehlern von Resident Evil 6 lernen - ob das funktioniert, erfahren wir womöglich früher als gedacht, sollte Resident Evil 7 wirklich eine Demo-Version beiliegen.

Resident Evil 6
Um Arnold Schwarzenegger in Predator zu zitieren: Du bist so … abgrundtief hässlich!