Retro City Rampage - PC

Action  |  Release: 09. Oktober 2012  |   Publisher: -
Seite 1 2   Fazit Wertung

Retro City Rampage im Test | Seite 2

Zurück in die 80er!

Freizeitbeschäftigung

Retro City Rampage : Direkt in der ersten Mission spielen wir den Banküberfall aus The Dark Knight nach. Direkt in der ersten Mission spielen wir den Banküberfall aus The Dark Knight nach. Wer keine Lust auf Story hat und einfach nur Chaos anrichten will, dem stehen zwei weitere Spielmodi zu Verfügung: »Freies Spiel« und »Arcade-Wettkämpfe«. Im freien Spiel besitzen wir quasi unendlich viel Geld (999.999.999 Dollar) und volle Munition für alle Waffen. So ausgerüstet, können wir die frei erkundbare Stadt in vollen Zügen genießen. Oder kaputtschießen, je nach Laune.

Alternativ könnten wir zum Beispiel einen Friseur aufsuchen, und uns eine neue Frisur zulegen. Oder an einem der vielen Kaffeeautomaten einen Kaffee trinken und dadurch einen Tempo-Boost erhalten. Oder mit den im Story-Modus ziemlich teuren Power-Ups herumspielen, etwa mit den Geschwindigkeits-Stiefeln oder dem Bionic-Anzug, der uns immun gegen Kugeln macht.

Retro City Rampage : Die Stadt mag nicht allzu groß sein, prall gefüllt ist sie aber auf jeden Fall. Dank der Übersichtkarte finden wir uns besten zurecht. Die Stadt mag nicht allzu groß sein, prall gefüllt ist sie aber auf jeden Fall. Dank der Übersichtkarte finden wir uns besten zurecht. Irgendwann wird das aber auch langweilig, denn so groß ist die Spielwelt im Endeffekt doch nicht. Von der einen Seite der Stadt auf die andere brauchen wir im Auto nicht einmal eine Minute. Und irgendwann haben wir alle Bonuslevel und alle in der Stadt verteilten Pakete gefunden, sind Panzer gefahren und haben mehr Frisuren durchprobiert als Lady Gaga. Dann gibt es einfach nichts mehr zu tun.

Im dritten Spielmodus absolvieren wir kleine Arcade-Herausforderungen. Da gibt’s die Standards wie »Zerstöre in einer Minute so viele Autos mit dem Raketenwerfer wie möglich«, aber auch witzige Aufgabenstellungen wie: »Du stehst in Flammen! Ramme so viele Fußgänger wie möglich und lösch dich zum Schluss an einem Hydranten!« -- klingt makaber, ist dank der Pixel-Optik aber weit weniger schlimm, als es sich anhört.

Nostalgie pur

Apropos Pixel-Optik! Wie auf den Screenshots unschwer zu erkennen ist, setzt Retro City Rampage nicht nur spielmechanisch und storytechnisch auf Retrocharme, sondern auch beim Grafikstil. Auf den ersten Blick fühlt man sich an alte Super-Nintendo-Zeiten erinnert. Der Clou: Die Farbgebung lässt sich anpassen. So können wir zum Beispiel in DOS-Optik durch Theftropolis sausen oder den Look des allerersten Gameboy erleben.

Retro City Rampage : Im Optionsmenü dürfen wir zwischen siebzehn Farbmodi wählen. Zur Auswahl stehen unter anderem der klassische SNES-Look...

Die Farbmodi: SNES
Im Optionsmenü dürfen wir zwischen siebzehn Farbmodi wählen. Zur Auswahl stehen unter anderem der klassische SNES-Look...

Der Sound fährt dieselbe Retro-Schiene. Im Hintergrund läuft Chiptune-Musik, die sich leider recht bald wiederholt. Die Effekte sind spärlich, Sprachausgabe gibt’s nicht – durch die Nostalgiebrille wirkt all das alles toll, es ist aber natürlich sehr weit von dem entfernt, was heute technisch möglich wäre.

Die Bedienung mit der Tastatur ist blöderweise vollkommen unbrauchbar, wer sich keinen Finger brechen möchte, sollte lieber mit dem Gamepad spielen. Zumal noch nicht einmal in den Menüs Mausunterstützung geboten wird.

So ist Retro City Rampage ein Spiel, das den Spieler zurück in eine andere Zeit wirft, das Parodiecharakter hat, das schöne Erinnerungen wieder aufleben lässt. Und ein Spiel, das kurzzeitig sehr kurzweilig ist, sich aber trotz der offenen Welt bald abnutzt.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (35) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Aizawa
Aizawa
#1 | 14. Dez 2012, 13:45
GTA 1 hat sogar ne bessere Grafik xD
Sieht witzig aus das Spiel, werde ich mir mal genauer ansehen.
rate (9)  |  rate (4)
Avatar Daekline
Daekline
#2 | 14. Dez 2012, 13:51
Also die Shops sehen mal genausoaus wie die aus den Pokemonspielen für den Gameboy Colour aus! =D
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Superdomi
Superdomi
#3 | 14. Dez 2012, 13:59
was in dem Test leider überhaupt nicht erwähnt wird, ist der Abwechslungsreichtum der Missionen. Neben dem GTA Standard-Gameplay (Fahren und Ballern), das an sich ja schon recht abwechslungsreich ist, wird fast jedes Spiel in der Videospielgeschichte mal parodiert/kopiert, zB Ikari Warriors, Paperboy, Bionic Commando, Game&Watch-Games etc.

RCR ist für mich ein absolutes Meisterwerk, bitte ja nicht von der (charmanten und detaillierten) 8-Bit Optik abschrecken lassen.
rate (13)  |  rate (1)
Avatar Selib
Selib
#4 | 14. Dez 2012, 14:01
Zitat von :
- keine Sprachausgabe

Ist das euer Ernst?
Wer will in einem modernen 8 Bit Spiel bitte eine Sprachausgabe?
rate (21)  |  rate (3)
Avatar Superdomi
Superdomi
#5 | 14. Dez 2012, 14:01
Zitat von Selib:

Ist das euer Ernst?
Wer will in einem modernen 8 Bit Spiel bitte eine Sprachausgabe?


man braucht eben einen Minuspunkt um die Wertung drücken zu können :uff:
rate (16)  |  rate (6)
Avatar wbloop
wbloop
#6 | 14. Dez 2012, 14:24
Ich wäre langsam wirklich dafür, bei bestimmten Spielen die Grafik- und Soundwertung zu streichen. Kann doch nicht sein, dass es so eine verhältnismäßig schlechte Bewertung bekommt, weil es schlechte Grafik und NES-Sound hat.

Hallo?!? Das soll ein 8-Bit-Spiel wie in den guten alten NES-Tagen sein. Da MUSS die Grafik alt aussehen und der Sound ohne Sprachausgabe auskommen, um den Retro-Charme behalten zu können. Oder habt ihr jemals NES-Spiele in Ultra-HD-Grafik mit CD-Sound und Sprachausgabe gesehen? Wäre mir wirklich komplett neu. Ist doch eh schon toll, dass es in 1920x1080 läuft. Den 1080p-Support hat Hotline Miami beispielsweise nicht.

Auf dem PC ist Grafik wichtig. Aber bei einem Spiel, welches ganz klar ein NES-Spiel imitieren soll, ist doch sowas totaler Käse.

Klar, der Text ist wichtiger als die Wertung, aber man weiß ja wie geschriebene Spielereviews heutzutage gelesen werden. Man guckt kurz auf die Wertung und gut ist. Da kann es gerne mal sein, dass da Käufer verloren gehen, die sich denken: "Wie, das hat "nur" eine 70? Ich hol' mir lieber was anderes!" Und das nur, weil es eben auf den Retro-Look und Retro-Sound getrimmt ist.

Also manchmal verstehe ich nicht, was das soll. Genau so sinnlos, wie die Storywertung bei Super Meat Boy (6/10) oder die Grafikwertung bei Hotline Miami (4/10). Man sollte die Wertungskästen viel mehr auf die einzelnen Titel abstimmen, weil so ist das einfach nur blöd.

MfG
rate (15)  |  rate (3)
Avatar outofcontrol84
outofcontrol84
#7 | 14. Dez 2012, 14:26
Bei aller Liebe zum Indie-Genre, aber 13,99 ist schon sehr teuer in Anbetracht dessen was man geboten bekommt!
rate (9)  |  rate (6)
Avatar Superdomi
Superdomi
#8 | 14. Dez 2012, 14:52
@wbloop: stimme dir in allen Punkten zu, für Indiegames müssten einfach andere Bewertungsmaßstäbe her.

Zitat von outofcontrol84:
Bei aller Liebe zum Indie-Genre, aber 13,99 ist schon sehr teuer in Anbetracht dessen was man geboten bekommt!


genau, man bekommt ja "nur" ein vollwertiges GTA mit 60 Missionen (Spielzeit 12h+), dazu einen Freeroam-Mode und noch einen Arcade-Mode für die Highscore-Jagd über Steam. Das ist mehr als viele Vollpreis AAA-Games heute bieten.
rate (9)  |  rate (6)
Avatar Forsti 13
Forsti 13
#9 | 14. Dez 2012, 14:59
Das Spiel errinert mich so schön an meine GTA2 Zeiten, ich glaub ich werds mir wohl zulegen müssen. Vor allem mit den ganzen Parodien und Anspielungen spricht es mich irgendwie mehr an als Hotline Miami.

@Selib

Zitat von Selib:

Ist das euer Ernst?
Wer will in einem modernen 8 Bit Spiel bitte eine Sprachausgabe?


Es geht hier wohl eher nicht um "wer will das in einem 8 Bit Spiel", sondern eher darum, dass es im Shootergenre mittlerweile Standart ist, dass es Sprachausgabe gibt. Wurde ja z.B. auch bei Baldur's Gate: Enhanced kritisiert, dass es keine deutsche Sprachausgabe gibt. Einfach weil es Standard ist.
rate (1)  |  rate (7)
Avatar firreface
firreface
#10 | 14. Dez 2012, 15:08
grafikwertung mal wieder der absolute schwachsinn, zeigt einfach auf wie beschränkt das gs-wertungssystem ist
rate (7)  |  rate (3)

Tom Clancy The Division /PC
39,95 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei Coolshop
Divinity: Original Sin - [PC/MAC]
36,90 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Retro City Rampage

Plattform: PC (PSN, PSV, XBLA, WiiWare, 3DS)
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 09. Oktober 2012
Publisher: -
Entwickler: Vblank Entertainment Inc
Webseite: http://retrocityrampage.com
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 2035 von 5644 in: PC-Spiele
Platz 1552 von 9361 in: PC-Spiele | Action
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 5 User   hinzufügen
Wunschliste: 0 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Retro City Rampage bei GOG.com downloaden  Retro City Rampage bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten