Zum Thema Rocket League ab 10 € bei Amazon.de Rocket League für 17,49 € bei GamesPlanet.com Der Fußball-Rennspiel-Mix Rocket League erfreut sich noch immer sehr großer Beliebtheit. Doch wären solch waghalsige Partien auch in der Realität möglich? Die Antwort darauf liefern jetzt die Jungs von Corridor Digital.

In einem just veröffentlichten YouTube-Video haben sie versucht, das rasante Spielgeschehen von Rocket League mithilfe von aufgebohrten RC-Cars (ferngesteuerte Autos) nachzustellen. Zu diesem Zweck haben sie modifizierte Feuerwerksraketen verwendet. Okay, bei den Szenen wird schnell klar, dass einige digitale Effekte zum Einsatz gekommen sind. Dennoch ist die ganze Sache eine coole Idee.

Das Video, das sich nicht nur Fans von Rocket League ansehen sollten, finden Sie innerhalb dieser Meldung.

Mehr: Gib Schub, Rakete! - Der Test von Rocket League

Rocket League ist der Nachfolger von Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle Cars und somit eine Mischung aus Fußball und Rennspiel. Der Fokus liegt auf dem Multiplayer-Modus. Die Spieler fahren mit Spielzeugautos durch Arenen und müssen einen großen Ball in das gegnerische Tor schießen. Dabei kann man mit den Autos springen, verschiedene Drehungen in der Luft ausführen und einen Turbo-Boost einsetzen.

Rocket League
Im Eishockey-Modus ist das Bandenspiel wichtig wie nie, denn an den Wänden lässt sich der Puck besonders gut in die gegnerische Hälfte befördern.