Rocket League : PC- und Xbox-Spieler von Rocket League können bald gegeneinander antreten: PC- und Xbox-Spieler von Rocket League können bald gegeneinander antreten:

Zum Thema Rocket League ab 10 € bei Amazon.de Rocket League für 16,99 € bei GamesPlanet.com Es ist das erste Xbox-Spiel mit Cross-Network-Funktion: PC- und Xbox-Spieler von Rocket League können voraussichtlich ab Mitternacht (00.00 Uhr, 25. Mai 2016) gegeneinander antreten. Das teilt Psyonix offiziell mit.

Microsoft hatte sich jüngst der Option geöffnet, nicht nur Cross-Platform-Funktionen zu erlauben, sondern sogar Cross-Network zu ermöglichen. Das bedeutet nicht nur ein Zusammenspiel zwischen den Plattformen, sondern den Online-Netzwerken wie Steamworks, PSN, oder Xbox Live.

PC-Spieler konnten bereits in der Vergangenheit gegen PS4-Besitzer antreten, jetzt stoßen auch Xbox-One-Spieler von Rocket League dazu. Das Spielerdreieck ist noch nicht komplett: Die Nutzer beider Konsolenlager haben noch keine Möglichkeit, direkt gegeneinander anzutreten. Und auch der Funktionsumfang ist limitiert: Die Spieler der verschiedenen Plattformen können gegeneinander antreten, gemeinsame Partien als Gruppe sind aber nicht möglich.

Wie dem auch sei: Der größere Spielerpool dürfte für besseres Matchmaking sorgen und zeigt, dass die Technik funktioniert. Rocket League erschien am 07. Juli 2015 für PC und PlayStation 4 und am 17. Februar 2016 für Xbox One.

Rocket League (Xbox One)
Technisch ähneln sich Xbox-One- und PS4-Fassung stark: Beide haben die gleichen Schwächen, beide die gleichen Stärken wie hübsche Lichteffekte.