Es gibt englische Wörter, die selbst studierte Anglisten noch nie gehört haben. »Ruse« ist eines davon. Übersetzt heißt es so viel wie »List«, ausgesprochen klingt es so ähnlich wie »Ruß«. Beides passt gut, denn in Ubisofts gleichnamigen Weltkriegs-Strategiespiel geht’s um Bluffs ebenso wie um qualmende Explosionen.

R.U.S.E. : Aus mittlerer Höhe gruppiert Ruse Einheiten automatisch zu übersichtlichen Stapeln. Beachten Sie die Größenverhältnisse: In der Mitte unter dem blauen Pfeil liegt eine ganze Kleinstadt. Aus mittlerer Höhe gruppiert Ruse Einheiten automatisch zu übersichtlichen Stapeln. Beachten Sie die Größenverhältnisse: In der Mitte unter dem blauen Pfeil liegt eine ganze Kleinstadt.

Krieg von oben

Unter der Hand hatte uns Ubisoft das Projekt geheimnisschwanger als »Google Earth trifft Echtzeit- Strategie« angekündigt. Klingt nach technologischer Revolution und weltumspannender Weite, entpuppte sich aber wie so oft als Marketing-Übertreibung: In R.U.S.E. kämpft man auf so großen Karten, dass die aus großer Höhe wie Satellitenbilder aussehen. In die kann man wie in Googles Atlas- Software stufenlos hineinzoomen, was zweifelsohne beeindruckend aussieht. Zudem hat das Rein- und Rausfliegen von der Bodennähe bis zum Vogelaugen- Blick über das gesamte Schlachtfeld einen spielerischen Zweck – dazu später mehr.

R.U.S.E. : Täuschungen gelten nur für ein Territorium. Hier befehlen wir im blauen Bereich Funkstille. Täuschungen gelten nur für ein Territorium. Hier befehlen wir im blauen Bereich Funkstille. Nahtlos global wie Google Earth ist R.U.S.E. dagegen nicht, was schon allein daran liegt, dass als Szenario einzelne Schlachten des Zweiten Weltkriegs herhalten. Die finden überwiegend in Europa statt. Mit dabei sind sechs Fraktionen (Deutschland, USA, Russland, England, Frankreich, Italien) und die wichtigsten Gefechte vom Kampf bei Monte Cassino bis zur Operation Overlord, der alliierten Landung in der Normandie. Während sich deren Darstellung in anderen Spielen üblicherweise auf die Zusammenstöße an den Stränden konzentriert, spielt R.U.S.E. die Größe seiner Karten aus, die bis zu 100 Kilometer Seitenlänge besitzen sollen. Entsprechend haben Sie nicht nur die Seelandungsoperationen unter Ihrer Befehlsgewalt, sondern auch den parallelen Luftkrieg drum herum.