Saints Row 4 : Mithilfe von Mods und der VR-Brille Oculus Rift können Spieler Saints Row 4 besonders intensiv als First-Person-Shooter erleben. Mithilfe von Mods und der VR-Brille Oculus Rift können Spieler Saints Row 4 besonders intensiv als First-Person-Shooter erleben.

Wer das abgedrehte Actionspiel Saints Row 4 schon immer mal als First-Person-Shooter erleben wollte, bekommt jetzt die Gelegenheit dazu.

Der Benutzer »ImmortalSin« hat mehrere Mods kombiniert, um Saints Row 4 als First-Person-Shooter spielen zu können. Das ist für sich gesehen schon interessant, doch er setzt noch einen oben drauf. Um das Erlebnis zu intensivieren, kommt zusätzlich noch die VR-Brille Oculus Rift zum Einsatz. Auf diese Weise können die Spieler besonders tief in die Welt von Saints Row eintauchen.

Unterhalb dieser Meldung finden Sie ein Video des YouTube-Benutzers »MrJTDekker«, der diese Mod-Kombination samt Oculus Rift getestet hat. Dabei sind natürlich auch zahlreiche Gameplay-Szenen zu sehen. Die passenden Modifications stehen auf der Webseite Saints Row Mods zum Download bereit.

Mit Saints Row 4 dreht der Entwickler Volition den Blödsinn-Faktor weiter auf. Ursprünglich als Addon für den Vorgänger geplant, bleiben wir in Saints Row 4 nicht nur Anführer der Gangsterbande/Modemarke/Actiontruppe Saints, wir werden sogar Präsident der USA. Die passenden Gegner: Aliens. Wir sollen eine außerirdische Invasion abhalten, die Steelport übernehmen wollen.

» Den Test von Saints Row 4 auf GameStar.de lesen

Saints Row 4
Mit ausgebauten Superkräften brauchen wir weder Auto noch Flugzeug, um voran zu kommen. Mit Sprint, Sprung und Gleitflug gehts viel schneller.