5th Cell : 5th Cell, der Entwickler von Scribblenauts, musste 45 Mitarbeiter entlassen. Das Studio ist jedoch nicht geschlossen. 5th Cell, der Entwickler von Scribblenauts, musste 45 Mitarbeiter entlassen. Das Studio ist jedoch nicht geschlossen.

Zum Thema Scribblenauts Ultd. ab 18,99 € bei Amazon.de Das Entwicklerstudio 5th Cell, das sich vor allem durch seine Spiele der beliebten Scribblenauts-Serie einen Namen gemacht hat, musste vor kurzem seine Pforten schließen.

Das ging zumindest aus einem aktuellen Tweet des ehemaligen Mitarbeiters Tim Borrelli hervor. Seine Formulierung deutete darauf hin, dass 5th Cell seine Arbeiten einstellen musste und somit ab sofort zahlreiche Grafiker, Programmierer und viele andere Mitarbeiter eine neue Anstellung suchen.

Mittlerweile hat sich 5th Cell in einer offiziellen Stellungnahme zu dem Gerücht geäußert und es dementiert. Demnach wurde zwar vor kurzem ein großes Projekt (Scribblenauts: Fighting Worlds) eingestampft, so dass 45 Mitarbeiter entlassen werden mussten. Von einer kompletten Schließung des Studios kann allerdings nicht die Rede sein.

Entlassungen nehmen wir keinesfalls auf die leichte Schulter. Wir danken all unseren Mitarbeitern für die harte Arbeit sowie die Hingabe in den vergangenen Jahren. 5th Cell wird als Firma keineswegs schließen, doch unser Fokus liegt derzeit zu 100% darauf, den betroffenen Mitarbeitern beim Übergang zu externen Firmen zu helfen.

Wie genau die Zukunft des Studios aussieht, ist bisher noch nicht bekannt. Allerdings ist das ein Schlag, der sicherlich nicht leicht zu verdauen ist.

Scribblenauts Unlimited
Der Flugsaurier allein war zu langsam, also verpassen wir ihm ein Jetpack und versetzen dann die Sterne.