Scrolls : Scrolls wird noch im September 2014 seine Beta-Phase beendet haben. Ein umfangreiches Updates läutet dann die finale Version des Online-Sammelkartenspiels ein. Scrolls wird noch im September 2014 seine Beta-Phase beendet haben. Ein umfangreiches Updates läutet dann die finale Version des Online-Sammelkartenspiels ein.

Das Online-Sammelkartenspiel Scrolls vom unter anderem auch für Minecraft verantwortlichen Entwicklerstudio Mojang wird noch diesen Monat ein größeres Update erhalten. Das hat das Entwicklerteam nun auf der offiziellen Webseite scrolls.com angekündigt.

Wohl größte Neuerung, die der kommende Patch mit sich bringt, dürfte die Einführung des sogenannten Black-Markets sein. Dieser ermöglicht es allen Spielern, Scrolls auch dann zu kaufen, zu verkaufen oder zu tauschen, wenn sie gerade nicht online sind. Zuvor mussten derartige Geschäfte stets »live« durchgeführt werden. Dank der neuen Funktion können nun jedoch bis zu zehn Scrolls gleichzeitig zum Verkauf eingestellt werden. Zudem lassen sich andere Verkaufs-Listen durchstöbern.

Übrigens: Die Preise für ihre Gegenstände können die Spieler weiterhin völlig selbst bestimmen. Auch überzogene Preise, auf die möglicherweise einige Neulinge hereinfallen könnten, sind also möglich.

Ebenfalls neu mit dem Update eingeführt wird übrigens das sogenannte Waypoint-Set, das die Anzahl der Scrolls im Spiel auf 360 erhöht. Hinzu kommen zehn neue Trials und ein neuer Launcher.

Mit der Veröffentlichung des Updates wird Scrolls übrigens von der Beta-Phase in die finale Version einbiegen. Außerdem wird es dann eine Tablet-Version und eine Demo-Fassung geben. Einen konkreten Release-Termin gibt es bisher aber nicht.

»Scrolls im Test - Heroes of Magic: The Gathering

Bild 1 von 13
« zurück | weiter »
Scrolls
Ein typische Spielsituation »Growth« (links) gegen »Energy« (rechts).