Shroud of the Avatar : Zum kommenden Rollenspiel Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues gibt es zahlreiche Neuigkeiten. In einem neuen Blog-Eintrag geht es unter anderem um die Crowd-Funding-Kampagne und neue Inhalte. Zum kommenden Rollenspiel Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues gibt es zahlreiche Neuigkeiten. In einem neuen Blog-Eintrag geht es unter anderem um die Crowd-Funding-Kampagne und neue Inhalte.

Während in Los Angeles derzeit mit der E3 2014 eine der wichtigsten Videospielmessen des Jahres läuft, hat das Entwicklerstudio Portalarium ein äußerst umfangreiches News-Update auf shroudoftheavatar.com, der offiziellen Webseite zum kommenden Rollenspiel Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues, veröffentlicht.

Im Fokus steht dieses Mal der sogenannte »Release 6«, der Ende Mai 2014 bereits von Unterstützern der Kickstarter-Kampagne angespielt werden durfte und der auch auf der E3 2014 wieder für die Besucher (und Kampagnen-Backer) bereit gestellt wird. Außerdem stellt das Entwicklerteam eine neue Stadt mit dem Namen Ardoris vor, die auch die Stadt der Kanäle genannt wird. Es handelt sich dabei um die erste Siedlung des Hauptkontinents Novia, die vorgestellt wird.

Außerdem hat Portalarium das Crowd-Funding-Konzept rund um Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues noch einmal überarbeitet, um das Ganze noch einmal attraktiver für potentielle Unterstützer zu gestalten. So gibt es nun zwei neue Stufen (Knight- und Lord-Marshal) und diverse neue Boni für die bereits vorhandenen Stufen.

Außerdem gibt es nun einige zusätzliche Inhalte für den In-Game-Store. Unter anderem können dort neben den bisherigen Häusern auch Reihenhäuser oder ganze Städte gekauft werden. Für eine kleine Befestigung werden 750 US-Dollar fällig, eine Großstadt schlägt mit 4.000 US-Dollar zu Buche.

Hinzu kommen neue Stretch-Goals für das Rollenspiel. Allerdings unterscheidet sich das neue Stretch-Goal-System ein wenig von denen, die aus anderen Crowd-Funding-Kampagnen bekannt sind. Sie sind direkt beim Erwerb aktiv, werden jedoch erst funktional implementiert, sobald das jeweilige Finanzierungsziel auch erreicht ist. Wem das zu verwirrend ist, dem hilft das Entwicklerteam mit einem kleinen Beispiel auf die Sprünge: Das Fohlen vom Mount-Stretch-Goal verwandelt sich erst in ein reitbares Pferd, wenn auch das Stretchgoal erreicht wurde - kann aber eben schon vorher erworben werden.

Als weitere Stretch-Goals stehen unter anderem Lasttiere, Boote und Elfen als weitere spielbare Rasse auf dem Plan.

Weitere Details zu den Neuerungen lassen sich dem äußerst ausführlichen Blog-Eintrag auf shroudoftheavatar.com entnehmen.

Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues - Screenshots von der E3 2015