SOMA : Das Horrorspiel SOMA hat sich fast eine halbe Million Mal verkauft. Das Horrorspiel SOMA hat sich fast eine halbe Million Mal verkauft.

Wie der Entwickler Frictional Games jetzt auf der offiziellen Webseite bekannt gegeben hat, konnte sich das Horrorspiel SOMA mittlerweile über 450.000 Mal verkaufen.

Damit konnte es in den profitablen Bereich vordringen. Das ist etwas, das die Entwickler nicht als selbstverständlich ansehen, kostete die Produktion des Spiels das Studio doch mehr als das Zehnfache von dem, was das Vorgängerspiel Amnesia: The Dark Descent verschlungen hatte. Bereits Anfang dieses Jahres zeigte sich Frictional Games sehr erfreut über den Erfolg von SOMA.

SOMA sei Dank: Zwei neue Spiele in Arbeit

Aufgrund vergangener Erfolge kann es sich das Studio jetzt leisten, an zwei neuen Projekten gleichzeitig zu arbeiten. Eines dieser Projekte, an denen bisher der Großteil von Frictional Games arbeitet, wird aktuellen Planungen zufolge gegen Ende diesen Jahres in die Produktion gehen. Das andere Spiel ist in der Mitte seiner Forschungs- und Entwicklungs-Phase angelangt.

Bisher gibt es keine weiteren Informationen darüber, was sich hinter den beiden Projekten verbirgt. Laut Frictional Games wird es auch noch einige Zeit lang dauern, bis handfeste Details oder eine offizielle Ankündigung folgen werden.

Als kleines Trostpflaster heißt es allerdings, dass das Studio ein paar kleinere, coole Dinge« in Arbeit hat, die das Team schon Ende des Jahres vorstellen möchte.

Passend dazu: Der große GameStar-Test von SOMA

Bild 1 von 40
« zurück | weiter »
SOMA
Druckschleusen wie diese verbinden PATHOS-2 mit dem Meeresgrund. Auch den darf Simon nach Lust und Laune erkunden.