Jade Raymond : Jade Raymond Jade Raymond Jade Raymond, ehemals Assassin's Creed-Producerin und jetzt Chefin des neu gegründeten Ubisoft-Studios in Toronto hat sich im Interview mit der englischsprachigen Webseite CVG über die Zukunft des Mediums Videospiel geäußert. Ihrer Meinung nach, muss die Branche einen Schritt nach vorne gehen:

»Ich glaube, es ist Zeit, dass das Medium erwachsen wird. Wir müssen nicht das Äquivalent zu einem Michael-Bay-Film machen um fünf Millionen Exemplare eines Spiels zu verkaufen. [Spiele] können viel mehr Bedeutung haben und wichtige Themen anschneiden. Mit dieser Meinung stehe ich übrigens nicht alleine.

Es gibt einige große Marken die versuchen etwas Interessanteres zu bieten. Wir haben das bereits mit Assassin's Creed versucht - also eine Geschichte mit erwachseneren Themen zu machen. (...)

Wir bei Ubisoft Toronto versuchen das anzuschieben. Jedes andere Medium und jede andere Kunstform schafft es, kommerziell erfolgreich zu sein und gleichzeitig das Publikum zum Denken zu bringen oder zu inspirieren. Spiele haben dabei sogar noch das größte Potential, denn neben der Erzählebene haben wir die Spielmechaniken. Wir erschaffen Regeln aus dem Nichts, die alle möglichen Arten von Bedeutungen haben können.

Das zu erreichen ist nicht leicht, denn es bedeutet, dass wir unsere Rezepte aufgeben und neue Rezepte entwickeln müssen. Aber es ist sehr wichtig, dass wir genau das anstreben.«

Ubisoft Toronto arbeitet zur Zeit an Splinter Cell 6(angeblich Splinter Cell: Retribution) und an einem Spiel einer noch unbekannten neuen Marke, zu dem es demnächst erste Infos geben soll.

Assassin's Creed – Die Reihe im Überblick
Vom finsteren Mittelalter, über den Sezessionskrieg und die französische Revolution bis in die freibeuterverseuchte Karibik: Sämtliche Spiele aus Ubisofts berühmter Assassinen-Reihe haben wir hier aufgelistet.