Update: Kurz und knapp: Splinter Cell: Blacklist soll im Frühling 2013 gleichzeitig zumindest für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen.

Splinter Cell: Blacklist
Sam Fishers Geheiimwaffe sind die Schatten, in denen er sich versteckt, um aus dem Hinterhalt seine Gegner zu erledigen.

Auf der Microsoft-Pressekonferenz zur E3 2012 hat der Publisher Ubisoft Splinter Cell: Blacklist , den sechsten Serienteil, mit einer live gespielten Demo vorgestellt und bereits einen Release-Zeitraum genannt: den Frühling 2013. Ubisoft nennt Splinter Cell: Blacklist den bisher »ambitioniertesten« Teil der Serie.

Hauptdarsteller Sam Fisher kämpft sich in der Demo durch ein Lager im Mittleren Osten. Splinter Cell: Blacklist wird wie der Vorgänger Splinter Cell: Conviction einen Koop-Modus sowie den Multiplayer-Modus Spies vs. Mercs enthalten.

Auch das Mark-and-Execute-Feature wird wieder ein zentrales Spielelement sein. Splinter Cell: Blacklist unterstützt auf der Xbox 360 Kinect. Der Titel wurde zwar auf der Microsoft-Show gezeigt, von Xbox-Exklusivität war aber keine Rede.

Erste Screenshots aus Splinter Cell: Blacklist zeigen wir in der Galerie.