Splinter Cell: Blacklist : Laut Jade Raymond bleibt auch in Splinter Cell: Blacklist Tarnung und Planung oberste Pflicht. Laut Jade Raymond bleibt auch in Splinter Cell: Blacklist Tarnung und Planung oberste Pflicht.

In einem Interview mit Eurogamer sprach die Chefin von Ubisoft Toronto über die Splinter-Cell-Reihe und den neuesten Ableger Blacklist, der am 22. August erscheinen soll. Laut Raymond liegt der Grund, warum Splinter Cell gegenüber anderen Marken von Ubisoft, wie z.B. Far Cry oder Assassin's Creed ins Hintertreffen geraten ist, in seiner Komplexität. »Trotz der Veränderungen in den vergangenen Jahren, gehört Splinter Cell immer noch zu den komplexeren und schwierigeren Titeln«, sagte sie. »Auch wenn sich ein harter Kern an Fans mehr von dieser Art Spielerfahrung wünscht, sind andere Stealth-Spiele weitaus nachsichtiger mit dem Spieler. Ich glaube, Splinter Cell ist und bleibt daher eine unverfälschte und puristischste Stealth-Erfahrung.«

Wie Raymond ausführt, ist die Planungsphase und taktisches Vorausdenken eines der Hauptmerkmale der Serie. Sich sein Vorgehen vorher genau zu überlegen sei eine Sache, die bisher in jedem Teil der Reihe von entscheidender Bedeutung für den Erfolg in einer Mission gewesen sei. Auch für Splinter Cell: Blacklist soll das zutreffen: »Es ist immer noch ein Denkspiel. Es geht darum, schlau vorzugehen und sich Zeit zu nehmen, um die weitere Vorgehensweise zu planen.«

Blacklist soll mit einer größeren Bandbreite an Vorgehensweisen sowohl actionorientierte als auch die Hardcore-Schleichfans zufrieden stellen, sagt Raymond: »In Splinter Cell: Blacklist bieten wir mehr Spielweisen, als je zuvor. Es gibt eine Hardcore-Version, in der Spieler leise vorgehen, ohne eine Person zu töten. Eine gute Planung und strategisches Vorgehen ist dabei Pflicht.« Im Perfektionisten-Modus werden zusätzlich bestimmte Features abgeschaltet, wie z.B. die »Mark and Execute«-Funktion, mit der Sam schnell mehrere Ziele per Kopfschuss eliminiert und die die Fangemeinde bereits im Vorgänger Splinter Cell: Conviction spaltete.

In der Standard-Einstellung soll Splinter Cell: Blacklist ein »flüssigeres, moderneres« Spielgefühl bieten, sagt die Ubisoft-Chefin. Damit wolle man das Spiel auch zugänglich für Actionspieler machen. Splinter Cell: Blacklist erscheint am 22. August 2013 für PC, PS3, Xbox 360 und Wii U.