Splinter Cell: Double Agent : "Baby Seal" statt Navy S.E.A.L. in Double Agent. "Baby Seal" statt Navy S.E.A.L. in Double Agent. Ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung von Splinter Cell: Conviction ist dem Level-Designer Simon Lasalle von Ubisoft Montreal der Geduldsfaden gerissen. Bis jetzt hat nämlich noch kein Spieler sein geheimes Seerobben-Easteregg im Vorgängerspiel Splinter Cell: Double Agent gefunden. Das soll sich jetzt ändern: Gemeinsam mit einem Koop-Partner zeigt Lasalle in einem Video und im ausführlichen Guide, wie man die flauschigen Tierchen retten kann.

Im Video ist die Xbox-Version von Double Agent zu sehen. Ob es das Seerobben-Suchspiel auch in anderen Versionen gibt, ist nicht bekannt. Zumindest der im Video gezeigte Koop-Modus fehlt auf dem PC komplett.

Die Seerobben verstecken sich in der Gefängnis-Mission. Dort muss der Spieler zunächst eine übergroße Vierteldollar-Münze aus einem Spind holen und diese anschließend in einen Getränkeautomaten stecken. Daraufhin öffnet sich ein Luftgitter und das erste Robbenbaby »Muffin« erscheint. Füttern die Agenten das Tier, verrät es dem Duo wo die anderen Robben und die Robbenprinzessin sich verstecken.

Damit verrät dieser Tage bereits der zweite Entwickler selbst ein Easteregg. Erst kürzlich hatte Rocksteady Studios dem Magazin Game Informer einen Geheimraum in Batman: Arkham Asylum gezeigt.