Star Citizen : In Star Citizen sollen die größeren Schiffe begehbar sein. Auch Enterkämpfe können entbrennen. In Star Citizen sollen die größeren Schiffe begehbar sein. Auch Enterkämpfe können entbrennen. Mit bislang über sieben Millionen Dollar für das Crowdfunding-Projekt Star Citizen hat der Kopf hinter dem Weltraumepos Chris Roberts gewissen finanziellen Spielraum. Diesen nutzt Roberts nun, um die Anzahl derer, die an Star Citizen arbeiten, aufzustocken.

Zusätzlich zu den beiden Entwicklerstandorten von Cloud Imperium in Austin (Texas) und Los Angeles (Kalifornien) wurde jetzt ein externes Team eingekauft, das von Montreal (Kanada) aus speziell für die zu Fuß begehbaren Innenbereiche der großen Raumschiffe in Star Citizenzuständig sein wird.

Da es in Star Citizen auch zu Enterkämpfen kommen soll, muss das Spiel ein brauchbares Shooter-Grundgerüst bieten.

Es handelt sich bei den Neuzugängen um die Firma Behaviour Interactive, die zwischendurch ihren Namen zu A2M geändert hatte, jetzt aber wieder unter ihrem alten Namen arbeitet. Die Ruhmesliste von Behaviour Interactive ist nicht besonders lang, enthält dafür aber viele durchwachsene Lizenztitel und Perlen wie Naughty Bear oder Wet.

Quelle: robertsspaceindustries.com

Star Citizen