Star Citizen : Die Crucible wurde genauer vorgestellt, es ist ein Multicrew-Reparatur-Schiff für bis zu vier Spieler. Kostenpunkt: 350 US-Dollar. Die Crucible wurde genauer vorgestellt, es ist ein Multicrew-Reparatur-Schiff für bis zu vier Spieler. Kostenpunkt: 350 US-Dollar.

In Star Citizen gibt es mehr zu tun als nur im Weltraum herumfliegen, handeln und Raumschiffe abschießen. Es gibt auch Service-Jobs, beispielsweise an Bord eines Lazarett-Schiffs oder eben als Reparatur-Crew wie auf der ANVIL Crucible. Das Multicrew-Schiff für bis zu vier Spieler wurde im Rahmen des Live-Streams zum dritten Entwicklungs-Geburtstag genauer vorgestellt und kann für 350 US-Dollar gekauft werden. Im fertigen Spiel kann man sich das Spiel aber auch einfach verdienen.

Mehr dazu: So finanziert sich Star Citizen

Die Crucible ist ein 80 Meter langes, 73 Meter breites und 16 Meter hohes Schiff von Anvil Aerospace. Interessant an dem Schiff sind die vielen beweglichen Teile, denn das Schiff hat eine bewegliche Brücke sowie bewegliche Antriebe, die den Einsatz des Schiffs flexibler machen sollen. Außerdem gibt es eine Art Arbeits-Hangar, der ähnlich wie beim Space Shuttle aufklappen kann. Von hier können Reparatur-Arme ausgefahren werden. Kleine Schiffe mit nur einem Piloten können in dieser Bucht landen und dort repariert werden. Für die vier Crewmitglieder gibt es mindestens sieben Arbeitsstationen, wie den Pilotensitz, eine Drohnen- und Reparaturarm-Kontrolle und natürlich eine Ingenieur-Station.

Das Schiff selbst ist mehrere Stockwerke hoch, mit Kajüten für alle Crew-Mitglieder und natürlich Rettungskapseln. Während die Brücke Schwerkraft hat, müssen die Spieler in der geöffneten Bucht die Schiffe in der Schwerelosigkeit reparieren. Die Crucible kann aber auch große Schiffe reparieren oder abschleppen. Dazu muss der Schaden erst analysiert werden, danach müssen die beschädigten Stellen gereinigt werden, bevor die eigentliche Reparatur beginnen kann. Sind ganze Teile zerstört oder gar vom Schiff gebrochen, muss Ersatz erst erstellt werden. Mehr Details dazu gibt es auf der offiziellen Webseite. Auch die Crucible wird dort genauer vorgestellt und kann dort gekauft werden.

Star Citizen : Ab 25.11. am Kiosk Ab 25.11. am Kiosk Mehr zum eigentlichen Spiel Squadron 42 gibt's in der Titel-Story von GameStar-Ausgabe 12/2015, die es ab dem 25. November am Kiosk gibt. Heft-Abonnenten sollten ihre Ausgabe wie immer schon am Samstag im Briefkasten haben. Ab dann steht auch das ePaper für Plus-User mit Heft-Option zur Verfügung, das natürlich im Shop auch einzeln kaufbar ist.

Wir waren für die Kampagne bei Cloud Imperium Games in Manchester zu Gast und haben uns vom Entwicklerteam ganz genau erklären lassen, wie Star Citizen für Einzelspieler funktioniert - und dabei so manche Überraschung erlebt.

Star Citizen - Artworks zum Raumschiff Crucible