Star Citizen : In einem Video stellt Cloud Imperium Games die Arbeit an weiblichen Spielermodellen vor. In einem Video stellt Cloud Imperium Games die Arbeit an weiblichen Spielermodellen vor.

Wo bleiben die weiblichen Spielercharaktere? Diese Frage wurde dem Star-Citizen-Team schon häufig gestellt. Im ersten Teil der 100. Folge der Videoshow »Around the Verse« gehen die Entwickler daher auf die Arbeit an den weiblichen Figuren ein und zeigen die bisherigen Fortschritte. Obwohl sie laut eigener Aussage seit einigen Monaten daran arbeiten, gibt es aber leider nicht mehr zu sehen, als eine weibliche Figur in einem Editor.

Hoher Detailgrad

Star Citizen : Star Citizen - Arbeit am weiblichen Spielermodell. Star Citizen - Arbeit am weiblichen Spielermodell. Beeindruckend ist erneut der Detailgrad, der in die Charaktere investiert wird. Das gezeigte 3D-Modell liegt schon sehr nahe am Fotorealismus, beispielsweise sorgen feinste Details der Hände und Knie dafür, dass die Figur absolut lebensecht wirkt. Laut Entwicklern ist das auch das Ziel, es soll sich richtig anfühlen und entsprechend aussehen.

In der Show wurden verschiedene Stufen der Erstellung der Figur gezeigt, vom ersten Entwurf die 3D-Modellierung bis hin zur Texturierung. Allerdings blieb die Präsentation insgesamt unspektakulär und brachte keine neuen Erkenntnisse. Das Cloud Imperium Games sehr detailverliebt arbeitet und hochrealistisch aussehende Modelle bauen kann, davon können wir uns schließlich schon in der aktuellen Alpha überzeugen.

Implementierung dauert noch

Die Implementierung des weiblichen Spielercharakters wird noch auf sich warten lassen, unter anderem fehlen noch die Animationen, ausgiebige Tests und - natürlich - passende Klamotten. Das die Entwicklung des ambitionierten Weltraumspiels kein kurzer Sprint ist, sondern eher ein Marathon, ist den meisten Unterstützern mittlerweile klar. Und so sind die Fortschritte, die die Star-Citizen-Alpha macht, aus der Sicht des normalen Spielers verhältnismäßig klein.

Den Entwicklern wird allerdings wohl kaum das Geld ausgehen, denn mittlerweile sind 117 Millionen Dollar im Crowdfunding-Pott. Mit Update 2.4 wurden zudem vor kurzem Persistenz, Klamottenshopping und Reparaturen eingeführt. Trotzdem würden wir uns wünschen, in nächster Zukunft mal wieder etwas umfangreichere, handfestere Präsentationen zu Gameplay-Elementen oder dem allgemeinen Fortschritt der Kampagne zu sehen.

Star Citizen - Screenshots aus der Homestead-Demo von der CitizenCon 2016