Star Citizen : Die Wahl zum Rennschiff des Jahres bringt eine Testwoche für zwei Rennschiffe mit sich. Die Wahl zum Rennschiff des Jahres bringt eine Testwoche für zwei Rennschiffe mit sich.

Die Gamescom ist vorbei, die Unterstützer des ambitionierten Weltraumspiels Star Citizen zehren noch von der Präsentation der prozeduralen Planetentechnik und Update 2.5 wurde auf die Alpha-Server gebracht, da gibt es die nächste Aktion der Entwickler von Cloud Imperium Games.

Vorschau zu Star Citizen: Multi Man's Sky

Freiflugwoche bei Origin Jumpworks

Bis Freitag, den 09. September 2016 dürfen Unterstützer die Rennschiffe M50 und 350r frei fliegen. Die beiden Schiffe werden der Hintergrundgeschichte nach von Origin Jumpworks hergestellt.

Star Citizen : Um die Eigenschaften der Rennschiffe auf Herz und Nieren zu testen, eignet sich der Murray Cup im Arena Commander besonders gut. Um die Eigenschaften der Rennschiffe auf Herz und Nieren zu testen, eignet sich der Murray Cup im Arena Commander besonders gut.

Die M50 Interceptor ist als Abfangjäger geeignet und durchaus wehrhaft, ihre volle Stärke liegt jedoch vor allem in der Geschwindigkeit in Verbindung mit sehr guter Wendigkeit.

Bei der Origin Jumpworks 350r handelt es sich um ein erheblich größeres und schwereres Raumschiff, dass jedoch gleichzeitig mit besseren Antrieben ausgestattet ist und besonders auf geraden Strecken hohe Geschwindigkeiten erreicht.

Wer die beiden Schiffe ausgiebig getestet hat, kann sein Urteil in der aktuellen Wahl zum Racer oft he Year auf der offiziellen Webseite abgeben.

Star Citizen - 890 JUMP
Die 890 JUMP von Origin ist eine wahre Luxus-Jacht, die ihre fünf Crew-Mitglieder auf elegante Weise durchs All reisen lässt. Das Schiff eigenet sich aber auch als Kommandoschiff für Flottenoperationen.