Star Wars Battlefront : Star Wars: Battlefront könnte sehr umfangreich ausfallen - das sagt zumindest eine Quelle von MakingStarWars.net. Star Wars: Battlefront könnte sehr umfangreich ausfallen - das sagt zumindest eine Quelle von MakingStarWars.net.

Zum Thema Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Die Webseite MakingStarWars.net will über eine nicht näher genannte Quelle viele Informationen zum Shooter Star Wars: Battlefront erhalten haben. Dabei war die angeblich Entwickler-nahe Quelle nicht nur bereit, Daten zu leaken, sondern zeigte auch einige Bilder als Beweis - diese wurden hingegen nicht veröffentlicht. MakingStarWars gilt bei Gerüchten rund um die Sci-Fi-Marke als relativ zuverlässig.

SPOILERWARNUNG: Im folgenden Text gibt es Spoiler zum Verlauf der Kampagne - bitte nur auf eigene Gefahr weiterlesen.

So wird Star Wars: Battlefront eine Kampagne bieten, die alle sechs Star Wars Filme umfassen soll. Auch ein Bezug auf den kommenden siebten Film, The Force Awakens, wird es geben - einige der Filmcharaktere sollen ebenfalls auftauchen. So soll das Ende von Star Wars Battlefront kurz vor den Geschehnissen des siebten Films spielen und so perfekt zum Film hinleiten.

Der Hauptfokus der Kampagne soll allerdings auf den Filmen der Original-Trilogie (Eine neue Hoffnung, Das Imperium schlägt zurück, Die Rückkehr der Jedi Ritter) liegen. Auch die Serie Star Wars: The Clone Wars soll kurz gestreift werden. Und: Spieler übernehmen die gute, sowie die böse Seite und spielen als Soldaten der alten Republik, der Rebellen sowie des Imperiums und der Separatisten. Verglichen mit anderen Shootern (Call of Duty: Advanced Warfare) soll die Kampagne deutlich umfangreicher ausfallen.

Auch die Raumschlacht über Coruscant wird spielbar sein. Stichwort Raumschlacht: Die sollen auch im 64-Spieler Multiplayer dabei sein. Bestimmte Spielmodi sollen sogar Raumschlachten und Landschlachten kombinieren - ein Rush-Modus, der im Weltall anfängt und dann auf dem Boden ausgetragen wird, wäre hier denkbar. Einige Maps konnte die Quelle ebenfalls nennen: Hoth (Ep. 5), Endor (Ep. 6), Alderaan, Coruscant, Yavin (Ep. 4), Tatooine (Ep. 1), Tatooine (Ep. 4), Tatooine (Ep. 7).

Ein Helden-System wie in Battlefront 2 wird wohl ebenfalls zurückkehren, bei dem die besten Spieler die Möglichkeit bekommen, besonders starke Charaktere (und Jedis) mit Spezialfähigkeiten zu übernehmen.

Der Leak gibt auch erste Informationen zu den DLC-Plänen. Die sollen laut der Quelle »extrem aggressiv« ausfallen und fünf DLC-Pakete umfassen, die jeweils ein eigenes Thema haben - das klingt sehr nahe an dem, was Battlefield-Spieler mit den Premium-DLCs bereits kennen.

Und: Ein Release-Fenster gibt es ebenfalls. Und zwar soll Star Wars: Battlefront einen Monat vor The Force Awakens erscheinen - also Mitte November 2015. Ob sich die Gerüchte bewahrheiten, oder die Quelle von MakingStarWars.net nur Falschinformationen geliefert hat, erfahren wir dann wohl Ende des Jahres.

Star Wars: Battlefront
Explosionen und Blaster-Feuer sorgen für reichlich Funkenflug. Das ist der typische Star-Wars-Look.