Star Wars: Battlefront : Es wurden laut DICE keinerlei Inhalte aus Star Wars: Battlefront gekürzt, um sie später als DLCs zu veröffentlichen. Es wurden laut DICE keinerlei Inhalte aus Star Wars: Battlefront gekürzt, um sie später als DLCs zu veröffentlichen.

Zum Thema Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Der im englischen Sprachraum recht populäre YouTube-Kanal AngryJoeShow hat den Entwickler DICE mit einigen recht unschönen Kritikpunkten konfrontiert. Unter anderem wurde dem Studio vorgeworfen, absichtlich Inhalte aus Star Wars: Battlefront entfernt zu haben, um sie irgendwann später als kostenpflichtige DLCs nachreichen zu können.

Dieser Behauptung hat sich nun der Level-Artist Daniel Carmbrand per Twitter entgegen gestellt. Dort äußerte er zunächst, dass das gesamte fragliche Video nur so vor Falschaussagen und Vermutungen strotze, was er als äußerst ermüdend empfinde. Später ging er dann konkret auf einen der Vorwürfe ein und verneinte, dass irgendetwas aus dem Spiel herausgekürzt und aufgehoben worden sei.

Ganz im Gegenteil: Hätte man sämtliche noch kommenden Download-Inhalte mit dem Hauptspiel veröffentlichen wollen, wäre es zu einer immensen Verzögerung bei dessen Release-Termin gekommen, so Carmbrand weiter:

Star Wars: Battlefront erscheint am 19. November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4. Ein erster DLC ist für den 12. Dezember 2015 geplant. Enthalten ist im für alle Battlefront-Käufer kostenlosen »Battle of Jakku« der gleichnamige Planet mit voraussichtlich vier weiteren Mehrspieler-Maps.

DICE hat übrigens schon einmal betont, keinerlei Inhalte für spätere DLCs zurückgehalten zu haben. Im April 2015 äußerte der Produzent Jesper Nielsen, dass sämtliche Vermutungen in diese Richtung zu 100 Prozent falsch seien.

Star Wars: Battlefront
Explosionen und Blaster-Feuer sorgen für reichlich Funkenflug. Das ist der typische Star-Wars-Look.