Star Wars: Battlefront : Der Hangar auf Hoth war in der Beta von Star Wars: Battlefront eine Todeszone, zum Release sollen die Spawnpunkte besser platziert sein. Der Hangar auf Hoth war in der Beta von Star Wars: Battlefront eine Todeszone, zum Release sollen die Spawnpunkte besser platziert sein.

Zum Thema Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Schluss mit Sturmtruppen-Zieltechnik: Die fehlerhaften Fadenkreuze des Shooters Star Wars: Battlefront wird es in der finalen Version nicht mehr geben. Das erklärt der Entwickler DICE im Hinblick auf die Beta-Version und die Erkenntnisse der Testphase im Oktober.

In der Beta zeigte das Fadenkreuz in der Third-Person-Ansicht, im AT-ST und im AT-AT nicht exakt dorthin, wo das Projektil einschlagen werde. Der Fehler soll korrigiert werden.

Auch die Spawnpunkte sollen soweit angepasst werden, dass Spieler nicht mehr ineinander oder direkt voreinander erscheinen. Beim Party-System habe es in der Beta eine Reihe an Bugs gegeben. Zum Release am 19. November 2015 werden maximal acht Freunde ohne Probleme miteinander spielen können und nicht auf verschiedene Server aufgeteilt werden.

Und auch die Balance wird bei den Star Cards und Waffen natürlich nochmals überarbeitet. Hier waren einige Kombinationen schlicht zu stark.

Star Wars: Battlefront