Star Wars: Battlefront : In der Companion-App zu Star Wars: Battlefront finden sich Details zu den Star-Cards und Blastern des Spiels. In der Companion-App zu Star Wars: Battlefront finden sich Details zu den Star-Cards und Blastern des Spiels.

Zum Thema Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Rund eine Woche vor dem Release von Star Wars: Battlefront haben Electronic Arts und DICE die begleitende Companion-App für den Mehrspieler-Shooter veröffentlicht - und die enthält einige Hinweise auf die freischaltbaren Spielinhalte.

Im Vergleich zur Beta-Version gab es hier nämlich offensichtlich einige Anpassungen am Zeitpunkt der jeweiligen Freischaltung: War das Jump-Pack während des Testlaufs noch ab Stufe 5 nutzbar, wird es nun erst mit Stufe 13 freigeschaltet. Das Cycler-Gewehr ist sogar erst ab Level 28 nutzbar.

Sollten die Erfahrungspunkte im finalen Spiel also auf dieselbe Art und Weise vergeben werden wie noch in der Beta, dürfte es einige Tage länger dauern, die entsprechenden Perks freizuspielen.

Der maximal erreichbare Rang in Star Wars: Battlefront liegt zum Launch des Spiels übrigens bei 50. Auf dem Weg dorthin lassen sich auch einige neue Blaster freispielen: Ab Rang 25 gibt es beispielsweise den DL-44, der auf kurze Entfernung massiven Schaden anrichten, jedoch schnell überhitzen soll.

Auf der Maximalstufe werden dann nur noch kosmetische Dinge freigeschaltet, darunter Twi'lek- und Quarren-Charakterköpfe. Generell werden die Alien-Köpfe erst ab Stufe 40 freigegeben.

Die hochrangigste Star-Card ist derweil der Wookie-Bowcaster, mit dem sich explosive Pfeile abfeuern lassen. Die höchste Charged-Star-Card mit endlicher Ausführbarkeit ist das Personal-Shield ab Stufe 22.

Alle weiteren Gegenstände, Traits, Perks und Star-Cards finden sich in unserer Galerie zum Spiel.

Star Wars: Battlefront erscheint am 19. November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.