StarCraft 2 : Starcraft 2 - Betatest Starcraft 2 - Betatest Der Entwickler Blizzard wird das Strategiespiel StarCraft 2 in Deutschland zensiert auf den Markt bringen. Dies bestätigte Lead Artist Allen Dilling gegenüber der Fan-Seite InStarCraft2.de. Dabei ist hauptsächlich mit Änderungen an der Gewaltdarstellung zu rechnen: "Hier und da wird etwas abgeschwächt, Blut entfernt oder in der Farbe geändert. Es geht da z.B. um Dinge wie das Zerschneiden von Gegnern. Und ein wirklich großes Thema ist das nur bei ganz wenigen Einheiten, denn wir haben eine Menge Robotereinheiten im Spiel und diese bleiben alle gleich, weil es dort kein Blut gibt."

In dem Interview wird Dilling gefragt: "[...] gibt es da nicht die Befürchtung, daß zu detaillierte Animationen in einigen Ländern zu einer Einstufung des Spiel führen könnten, die keine Freigabe ab 12 Jahren mehr einschließt?" Darauf antwortet er: "In verschiedenen Regionen werden wir entsprechenden Sterbeanimationen und manch anderes haben. So wird es z.B. nicht in jeder Region so viel Blut und so viel Sterbeanimation bei den Zerg-Gebäuden geben."

Offenbar strebt Blizzard also für StarCraft 2 eine Altersfreigabe ab 12 Jahren an. Die nächsthöhere Einstufung wäre ab 16 Jahren. Mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren - wie schon beim ersten StarCraft - würde Blizzard aber eine deutlich größere Käuferschicht ansprechen. Blizzard habe auch nichts gegen die Kürzungen: "Wir haben damit überhaupt kein Problem. Wir wollen, dass unseren Spielern das Spiel gefällt und sie eine tolle Zeit damit verbringen", sagte Dilling.

Erst kürzlich hatte Blizzard verkündet, dass das Actionspiel Diablo 3 in Deutschland gekürzt auf dem Markt erscheinen wird.

Update (01.09.2009): Auf Nachfrage wies Blizzard erneut darauf hin, dass sich StarCraft 2 und Diablo 3 immer noch in Entwicklung befänden: "Es wurden noch keine finalen Entscheidungen bezüglich der Alterseinstufungen gefällt."

» Preview-Video zu StarCraft 2 auf GameStar.de ansehen

Bild 1 von 555
« zurück | weiter »
Starcraft 2: Wings of Liberty
Der Ex-Marschall und Rebell James Raynor ist die Hauptfigur der Kampagne.