Starcraft 2 : StarCraft 2: Nova Covert Ops erscheint am 30. März 2016, zumindest die ersten drei von insgesamt neun Missionen. Das Paket lohnt sich zum reinschnuppern: Zum Spielen wird kein Hauptspiel gebraucht, die kostenlose Starter Edition von Starcraft 2 reicht aus. StarCraft 2: Nova Covert Ops erscheint am 30. März 2016, zumindest die ersten drei von insgesamt neun Missionen. Das Paket lohnt sich zum reinschnuppern: Zum Spielen wird kein Hauptspiel gebraucht, die kostenlose Starter Edition von Starcraft 2 reicht aus.

Zum Thema SC2: Heart of the Swarm ab 13,07 € bei Amazon.de Starcraft-Fans markieren den 30. März 2016 im Kalender: Dann erscheint das erste Missionspaket von Nova Covert Ops, der erste DLC für Starcraft 2. Das hat Blizzard Entertainment jetzt via Battle.net mitgeteilt, zuvor sprach der Entwickler vom 29. März.

Jedes der insgesamt drei Missionspakete kostet 7,49 Euro und bietet jeweils drei Einzelspieler-Missionen. Wer den gesamten DLC kauft, zahlt nur 14,99 Euro und erhält ein Ghost-Einheitenskin und ein Nova-Spielerporträt. Die beiden anderen Missionspakete sollen noch im Laufe des Jahres 2016 erscheinen, Blizzard möchte sich aber noch nicht auf genauere Daten festlegen.

Zur Ankündigung: Nova Covert Ops zur Blizzcon 2015 vorgestellt

Wer die Nova Covert Ops kauft, braucht zudem keine Version von Wings of Liberty, Heart of the Swarm oder Legacy of the Void: Die kostenlose Starcraft-Demo, genannt Starter Edition, reicht zum Spielen der DLC-Inhalte vollkommen aus.

Wie viel Inhalt und Spielzeit eigentlich in Nova Covert Ops steckt, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Story dreht sich um die Ghost-Agentin November »Nova« Terra, hat aber nichts mit dem eingestellten Konsolen-Actionspiel Starcraft: Ghost zu tun. Vielmehr spielt die Handlung nach Legacy of the Void. Beim Gameplay werden Standard-Missionen mit Basisbau und Echtzeit-Taktikmissionen mit der Agentin gemixt. Außerdem soll die Erzählweise laut einem Kotaku-Interview mit Produzenten Tim Morten etwas düsterer und persönlicher ausfallen und damit mehr an Starcraft 1 angelehnt sein.

Starcraft 2: Legacy of the Void
Anstelle einer Armada aus Trägern oder Tempests können wir auch ein einzelnes Mutterschiff mit enorm mächtigen Fähigkeiten wie diesem schwarzen Loch ins Feld führen.