Starcraft 2 : Mit einem neuen Patch wollen die Starcraft-Entwickler künftige Server-Downtime minimieren. Mit einem neuen Patch wollen die Starcraft-Entwickler künftige Server-Downtime minimieren.

Zum Thema StarCraft 2: LotV ab 29,50 € bei Amazon.de Jeder kennt es, jeden nervt es: Da genießt man grad eine fantastische Runde Starcraft 2 und plötzlich funkt einem das Battle.net dazwischen - Wartungsarbeiten in 15 Minuten! Also schnell zu Ende spielen, bevor der Server abgeschaltet wird. Der jüngste Patch 3.2, der auch die neue Nova-Kampagne enthielt, macht damit zwar nicht komplett Schluss, sollte das Problem aber zumindest reduzieren.

Starcraft in Bestform: DLC-Check zu Novas Geheimmissionen

Die Entwickler haben nämlich an der Infrastruktur des Spiels geschraubt und können kleinere Patches fortan aufspielen, ohne die Server dafür herunterfahren zu müssen. Ist man gerade mitten im Spiel, während das Update stattfindet, kann man seine Partie trotzdem noch zu Ende spielen und kriegt nur eine kurze Meldung, dass ein Update zur Verfügung steht. Nach dem Spiel wird man ebenfalls nicht ausgeloggt, sondern darf weiter mit seinen Mitspielern chatten. Nur wenn man sich für ein neues Match einreihen will, muss zunächst der Patch installiert werden.

Noch diese Woche soll der neue Prozess erstmals zum Einsatz kommen, und zwar bei einem Bugfix-Patch für die Version 3.2.