Zum Thema » Der letzte Echtzeitstrategie-Blockbuster? Starcraft 2: Legacy of the Void im Test StarCraft 2: LotV ab 30 € bei Amazon.de Rasant, gnadenlos, anspruchsvoll: Der Multiplayer von Starcraft 2 macht es Neulingen nicht immer leicht und mit der Erweiterung Legacy of the Void sind die Matches sogar noch schneller geworden. Aber wer sich durchbeißt, wird mit enorm spannenden Mehrspielerduellen belohnt. Progamer und Caster Dennis »TaKe« Gehlen erklärt in unserem Video, was neue Spieler wissen müssen, um sich auf den Ranglisten zu behaupten.

Dazu gehört das Makromanagement, also die Verwaltung der Ressourcen und der Basis, genauso wie das Mikromanagement einzelner Einheiten und ihrer Fähigkeiten. Für den Multiplayer sollte man sich angewöhnen, so weit wie möglich mit Hotkeys und Einheitengruppen zu arbeiten, schnell zu expandieren und nie zu viele ungenutzte Ressourcen anzuhäufen. Unser Video zeigt, worauf Einsteiger dabei achten sollten.

Mehr Tipps: Anfänger-Guide zum Starcraft-2-Multiplayer

Adept
Ursprünglich sollten die Protoss nur eine neue Einheit bekommen, mit dem Adept sind es nun doch zwei. Er wird für 100 Mineralien und 25 Gas im Warpknoten erschaffen, sobald wir einen Kybernetikkern besitzen und greift Bodeneinheiten im Fernkampf an.