Spekulationen über StarCraft 2 : StarCraft StarCraft Also, *wenn* Blizzard morgen das tut, was wir alle vermuten und ein neues Starcraft ankündigt, wie könnte das aussehen? Ich rechne nicht damit, dass das derzeit reichste Entwicklerstudio der Welt einfach nur einen zweiten Teil in die Welt setzt. Zwar ist Blizzard bekannt dafür, dass sie gerne bewährte Konzepte hochglanzpolieren und verfeinern. So geschehen bei World of WarCraft, aber auch bei den Strategiespielen, wer sich an WarCraft 1 erinnert, weiß, dass der Titel im Wesentlichen eine Adaption von Dune 2 war.

Spekulationen über StarCraft 2 : World of Warcraft erhielt Anfang 2007 mit Burning Crusade das erste Addon. World of Warcraft erhielt Anfang 2007 mit Burning Crusade das erste Addon. Dennoch: Das klassische Echtzeit-Strategiegenre ist in Sachen Spielmechanik ein bisschen ausgereizt, die Situation ist ganz anders als bei den Online-Rollenspielen vor WoW -- die waren tendenziell unzugänglich und zu sehr auf Profis ausgerichtet, WoW hatte die Chance, durch simplifizierte Bedienung und den (Zusatz-)Fokus auf Solisten neues Publikum zu erschließen. Ein derart offenes Scheunentor sehen wir derzeit bei Strategiespielen eher nicht. Wie also könnte es hier weitergehen?

Spekulationen über StarCraft 2 : Entwickler Relic (im Bild: Dawn of War) hat ebenfalls Pläne für ein Online-Strategiespiel gehabt. Entwickler Relic (im Bild: Dawn of War) hat ebenfalls Pläne für ein Online-Strategiespiel gehabt. Nun, EINE Sache gibt es, die schon ein paar Mal versucht und durchdacht wurde, ohne Erfolg allerdings: ein Strategie-MMOG (Massively Multiplayer Online Game). Sony Online kündigte im Juli 1999 ein solches an, Sovereign sollte es heißen. Man plante eine Mischung aus C&C-artigen Gefechten und Globalstrategie à la Civilization, mit Diplomatie und Verwaltung und Steuern. Die Jungs von Chefentwickler John Smedley werkelten ein paar Jahre dran herum, es gab sogar spielbare Prototypen (die ein bisschen an Supreme Commander erinnerten), letztendlich wurde das Projekt aber eingestellt. Und auch Relic, die Entwickler von Company of Heroes und Dawn of War haben über die Möglichkeit eines Strategie-MMOG schon mal öffentlich spekuliert: »Es wäre kein Online-Rollenspiel, aber man könnte ein Echtzeit-Strategiespiel machen und mit einer dauerhaften Online-Multiplayer-Kampagne verbinden« (Ron Moravek).

Spekulationen über StarCraft 2 : Auf blizzard.com läuft der Countdown für die Ankündigung. Auf blizzard.com läuft der Countdown für die Ankündigung. Ich stelle mir das so vor: Es gibt durchaus noch eine Solo-Kampagne und auch kleine Scharmützel über Battlenet wie im letzten Teil, dieses erfolgreiche Konzept wird Blizzard nicht aufgeben -- zudem bräuchte das Battlenet ein bisschen frischen Schwung, da kämen die Tausenden von Schlachten, für die ein Starcraft 2 täglich sorgen würde, gerade recht. Darüber hinaus könnte es aber eine dauerhafte PvP-Galaxis geben, wo die einzelnen Gefechte Teil eines großen Ganzen sind. Zum Beispiel könnten die Imperien von Menschen und Protoss ins Chaos gefallen sein, auf einzelnen Planeten regieren dann selbstständige Kriegsherren (die Spieler). Die haben eigene Truppen, bilden Allianzen, kämpfen untereinander und gegen die KI-gesteuerten Invasoren der Zerg. Das hätte eine globalstrategische Komponente, aber lange nicht so detailliert und tiefgehend, wie das Sony bei Sovereign vorhatte, den größten Teil der Online-Zeit verbrächte man natürlich in Schlachten.

Spekulationen über StarCraft 2 : Das Echtzeit-Taktikspiel World in Conflict soll diesen Sommer erscheinen. Das Echtzeit-Taktikspiel World in Conflict soll diesen Sommer erscheinen. Dagegen würde allerdings sprechen, dass die beliebten Zergs nicht spielbar wären. Aber natürlich könnte Blizzard das Starcraft-Universium auch einfach um neue Feindbilder und Fraktionen erweitern. Wie schön wäre es, wenn wir in Koop-Belagerungsschlachten gemeinsam den Ansturm von riesigen KI-Armeen abwehren müssten oder uns nur mit einer kleinen Schar an Truppen durch Szenario-Instanzen kämpfen, um ein seltenes Artefakt zu finden. Ähnlich wie bei World in Conflict könnten Sie vor der Schlacht Fähigkeiten und Truppenarten wählen: einer konzentriert sich auf flinke Aufklärer, während ein anderer Mitspieler Lufteinheiten mitnimmt. Möglicherweise kupfert Blizzard auch beim Evolutions-Strategiespiel Spore ab, was ebenfalls ein unbegrenztes Universum mit zahllosen Planeten beherbergen soll. Während Will Wright aber in Spore lieber auf direkte PvP-Auseinandersetzungen verzichtet, könnte Blizzard genau an dieser Stelle seine Erfahrungen aus World of Warcraft und Diablo 2 nutzen. Statt Gildenhäusern und Flaggenpunkten würden wir dann ganze Planeten unser Eigen nennen und gegen fremde Aggressoren verteidigen.

Spekulationen über StarCraft 2 : Nicht wenige Spieler würden sich eine Fortsetzung zur Diablo-Rollenspielreihe wünschen. Nicht wenige Spieler würden sich eine Fortsetzung zur Diablo-Rollenspielreihe wünschen. Aber ich bin zuversichtlich, dass Blizzard da ein paar Dinge eingefallen sind, an die ich noch gar nicht denke. Und vielleicht fällt die Überraschung ja auch ganz anders aus, und morgen wird Diablo 3 angekündigt. Ich bin gespannt. Morgen wissen wir mehr.