Starcraft 2 : Blizzard - Sam Didier Blizzard - Sam Didier Ein Mitarbeiter vom Entwicklerstudio Blizzard hat sich zu dem für PC-Spiele ungewöhnlich hohen Preis von 59 Euro für das Strategiespiel Starcraft 2 geäußert. Der Internetseite Der Westen sagte Sam "Samwise" Didier, Senior Director von Starcraft 2, dass der Preis angesichts des Verhältnisses zur Leistung "gerechtfertigt" sei.

Didier wörtlich: "Der Preis ist, wenn man sich das Preis-Leistungs-Verhältnis ansieht, unserer Meinung nach gerechtfertigt. Zum einen haben wir über 45 Minuten Videosequenzen in Starcraft 2, und wenn man sich überlegt, wie viel Spielzeit der Titel bietet, dann ist der Preis gerechtfertigt"

Didier zieht auch den Vergleich zu Call of Duty: Modern Warfare 2, das als eines der ersten PC-Spiele den für Konsolen üblichen Preis von 59 Euro kostete. So würde der Ego-Shooter, der auch vom Publisher Activision Blizzard vertrieben wurde, für den gleichen Preis wesentlich weniger Spielzeit bieten.

Starcraft 2 : Ein Strategiespiel wie Starcraft 2 biete dank des überarbeiteten und kostenlosen Battle.net unendlichen Multiplayer-Spielspaß. Hinzu komme laut Didier die Unterstützung der Community, der Blizzard einen umfangreichen Map-Editor zur Verfügung stelle: "Der Spielspaß, den alleine der Map-Editor den Spielern bringt, ist fast endlos", so Didier.

Inwiefern die unverbindliche Preisempfehlung des Publishers von den Händlern angenommen wird, wird die Zukunft zeigen. Den Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare 2 gab es zum Release jedenfalls bei vielen Shops für deutlich weniger Geld.

» Vorschau auf die Solo-Kampagne von Starcraft 2 lesen
» Vorschau auf den Mehrspieler-Modus von Starcraft 2 lesen

Bild 1 von 555
« zurück | weiter »
Starcraft 2: Wings of Liberty
Der Ex-Marschall und Rebell James Raynor ist die Hauptfigur der Kampagne.