StarCraft 2 & Diablo 3 : StarCraft 2 StarCraft 2 Nach dem Aufruhr über den fehlenden LAN-Modus in StarCraft 2 und Diablo 3 gibt es jetzt neue Hoffnung für Partien im lokalen Netzwerk. So hat Rob Pardo von Blizzard im Interview mit Kotaku.com gesagt, dass man durchaus Ausnahmen zum Battle.net-Zwang anbieten könnte. So sollten StarCraft 2-Turniere auf LAN-Partys oder hinter Firewalls in Wohnheimen über eine Direktverbindung trotzdem möglich sein.

Blizzard hat bislang jedoch noch keine finale Entscheidung getroffen oder eine Lösung gefunden, man hält sich die Möglichkeit jedoch offen. Pardo hält das Fehlen eines LAN-Modus dennoch nach wie vor für »keine große Sache«.

StarCraft 2 & Diablo 3 : Auch Diablo 3 könnte vom Pseudo-LAN profitieren. Auch Diablo 3 könnte vom Pseudo-LAN profitieren. Der Battle.net Entwickler Greg Canessa deutet im Gespräch mit Shacknews.com außerdem an, dass man für spezielle Fälle auch ein »Pseudo-LAN« anbieten könnte. Dabei müssten sich die Spieler nur einmalig im Battle.net anmelden, der Informationsaustausch zwischen den Spielern würde über LAN ablaufen und so die Bandbreite vor allem auf großen LAN-Partys schonen. Bei Blizzard arbeite man jedenfalls nicht nur für StarCraft 2 sondern auch für das in Sachen Netzwerkcode identische Diablo 3 an einem solchen Model.

PCs ganz ohne Internet-Zugang ist dadurch zwar nach wie vor nicht geholfen, zumindest könnten aber Spieler mit langsamer Verbindung oder begrenztem Datenvolumen so Mehrspieler-Matches in StarCraft 2 und Diablo 3 austragen.

» BlizzCon 2009: Alle Infos zu Diablo 3, StarCraft 2 und WoW: Cataclysm