Stardew Valley ist eine der Indie-Überraschungen des laufenden Jahres. Einen Kritikpunkt haben vor allem deutschsprachige Fans jedoch: Eine offizielle Lokalisierung gibt es nicht, die Texte im Spiel liegen ausschließlich auf englischer Sprache vor.

Diesbezüglich gibt es jedoch bald Abhilfe - allerdings nicht von den Entwicklern, sondern von der deutschen Community. Nachdem das inoffizielle Übersetzungsteam zuletzt noch einen Hilferuf absetzte und um weitere Unterstützung sprachgewandter Spieler bat, scheint sich das Projekt nun der Fertigstellung zu nähern.

Auch interessant: Wie eine Bauernhof-Simulation den Triple-A-Riesen auf Steam die Show stiehlt

In einem Forenbeitrag auf der Projektseite teilt das Team mit, dass es schon bald eine Beta-Version der Deutsch-Übersetzung zum Download freigeben werde.

Wir haben gerade ein großes Update online geschaltet und hoffen damit die meisten Probleme beheben zu können. Damit nähert sich die Übersetzung einem Zustand, in dem wir die Beta öffentlich machen können.

Das Community-Projekt befindet sich mittlerweile seit einigen Monaten in Arbeit. Wann genau der inoffizielle Patch nun erscheinen wird, ist bisher nicht bekannt. Kontroversen wird die Modifikation dann wohl nicht auslösen - im Gegensatz zu einigen anderen.

Stardew Valley hat sich bereits mehr als eine Million Mal verkauft. In Kürze soll Patch 1.1 mit allerlei Neuerungen und Verbesserungen erscheinen.

Stardew Valley
Aber auch einen Mystery-Plot gibt es: Immer wieder kommen wir an düstere Orte, an denen es nicht mit rechten Dingen zugehen zu scheint.