Zwei Tage läuft die Kickstarter-Kampagne zum Science-Fiction-Horror-Adventure Stasis noch - und schon vor einigen Tagen erwies sich die Schwarmfinanzierung des Projekts als erfolgreich: Das angestrebte Ziel von 100.000 US-Dollar konnte übertroffen werden. Mittlerweile nähert sich die Crowd-Funding-Aktion sogar der Marke von 110.000 US-Dollar.

Das aus Südafrika stammende Indie-Entwicklerteam The Brotherhood dürfte damit bewiesen haben, dass neben all den großen Entwicklern und Markennamen auch Nischenprodukte auf kickstarter.com weiterhin eine Chance haben - sofern die Initiatoren sich denn entsprechend Mühe geben. Zu Stasis wurde bereits von Beginn der Kampagne an eine erste spielbare Alpha-Demo bereit gestellt. Und die scheint viele Unterstützer überzeugt zu haben.

Stasis versteht sich als 2D-Point-and-Click-Adventure, das aus einer isometrischen Perspektive gespielt wird. Die Spieler schlüpfen dabei in die Rolle von John, der sich auf einem verlassenen Raumschiff wiederfindet und seine Umgebung erkunden muss, indem er auf diverses Equipment zurückgreift und mit Computern, Maschinen und den Bewohnern interagiert. Dabei warten diverse Rätsel darauf, vom Spieler gelöst zu werden.

Hinsichtlich des Gameplays haben sich die Entwickler von Adventure-Klassikern wie Monkey Island und Day of the Tentacle inspirieren lassen. Weitere Details zu Stasis gibt es auf kickstarter.com oder auf stasisgame.com.

Bild 1 von 39
« zurück | weiter »
Stasis
Widerliche Experimente an Menschen sind das Thema des SciFi-Horror-Adventures Stasis.