State of Decay : Genau wie State of Decay werden zukünftige Spiele der Undead Labs wohl exklusiv für Microsoft-Plattformen erscheinen. Genau wie State of Decay werden zukünftige Spiele der Undead Labs wohl exklusiv für Microsoft-Plattformen erscheinen.

Bereits bei ihrem Erstlingswerk State of Decay entschieden sich die Undead Labs für eine Partnerschaft mit Microsoft. Entsprechend kam der Zombie-Survival-Titel im Juni 2013 zuerst für die Xbox 360 auf den Markt. Da Microsoft grundsätzlich erst einmal nichts gegen PC-Spiele hat, folgte schließlich im November auch eine Version für Windows. PlayStation-Spieler wurden dadurch natürlich außen vor gelassen.

Auch bei dem (vermutlich) noch in Entwicklung befindlichen Online-Zombie-Spiel Class4 (Arbeitstitel) respektive dem, an was die Undead Labs eben gerade arbeiten, wird sich das kaum ändern: Wie das Entwicklerstudio durch Gründer Jeff Strain nun bekannt gab, hat es seine Partnerschaft mit Microsoft verlängert, welche sich über mehrere Titel und Jahre erstrecken soll.

An was man denn nun genau arbeitet, wollte Strain an dieser Stelle aber noch nicht verraten. Man halte es für das Beste, erst einmal die Köpfe unten zu halten und sich mit der Entwicklung von Prototypen zu beschäftigen, bevor man mit mehr Details an die Öffentlichkeit geht. Er versprach lediglich, dass »für State of Decay große Dinge anstehen«. Fest dürfte durch die Partnerschaft mit Microsoft damit nur stehen, dass die Undead Labs Sony-Plattformen auch zukünftig fern bleiben und wohl primär für die Xbox One sowie vielleicht für den PC entwickeln.

Quelle: UndeadLabs.com