Planets³ : Für Planets³ sammelt Cubical Drift 250.000 US-Dollar auf Kickstarter. Für Planets³ sammelt Cubical Drift 250.000 US-Dollar auf Kickstarter.

Das französische Studio Cubical Drift hat vor kurzem eine Crowdfunding-Kampagne für sein Rollenspiel Planets³ ins Leben gerufen. Auf Kickstarter sollen bis zum 6. April 250.000 US-Dollar (180.000 Euro) für die Entwicklung zusammen kommen. Davon wurden dem Titel schon etwa 50.000 US-Dollar durch mehr als 1.700 Geldgeber zugesagt.

Planets³ setzt auf die Voxel-Technologie. Die komplette Spielwelt soll sich aus Blöcken zusammensetzen, von denen jeder einzelne 25 Kubikzentimeter groß ist. Ein einzelner Planet soll somit aus »Tausenden Milliarden von Blöcken« bestehen. Und für jede Partie werde gleich eine Vielzahl solcher Planeten generiert - die in dem Titel übrigens nicht kugelförmig sind, sondern genau so in Form von Würfeln daher kommen. Die Sichtweite selbst zwischen den Himmelskörpern sei praktisch unbegrenzt.

Bei so einem Maßstab soll Planets³ natürlich auf Open-World-Gameplay setzen. Das ganze Universum soll sich frei erkunden lassen. Spieler sollen sich Blöcke zueigen machen können, um Fahrzeuge zu bauen, um größere Strecken zu überwinden. Damit man auf einen anderen Planeten gelangt, müsste man selbst ein Raumschiff zusammenstellen.

Aber es soll auch eine Handlung mit Quests geben. Dungeons und Bosskämpfe seien geplant. Wie im Rollenspiel-Genre üblich, soll sich die eigene Ausrüstung aufbessern lassen. Und ein Schwerpunkt liege auf dem Crafting.

Laut Cubical Drift müssen Spielern in Planets³ nicht allein losziehen. Der Titel soll auch über einen Koop-Modus verfügen. Um ein MMOG handele es sich deshalb aber nicht. Spieler erstellen Server selbst, denen ihre Freunde beitreten können.

Wenn es mit der Finanzierung klappt, will der Entwickler Planets³ im Oktober 2015 veröffentlichen. Über Greenlight wirbt man bereits um einen Steam-Release.

Das Video gibt einen Einblick in das ambitionierte Vorhaben von Cubical Drift. In der Galerie darunter zeigen wir noch einige Artworks, die das Studio anlässlich der Kickstarter-Kampagne veröffentlicht hat.