Stellaris : Stellaris wird das nächste Grand-Strategy-Game von Paradox - und wohl auch das erste, leicht erlernbare Hardcore-Strategiespiel der Schweden. Stellaris wird das nächste Grand-Strategy-Game von Paradox - und wohl auch das erste, leicht erlernbare Hardcore-Strategiespiel der Schweden.

Zum Thema Stellaris ab 7,98 € bei Amazon.de Stellaris für 31,99 € bei GamesPlanet.com Der Entwickler Paradox Development Studio hat ein erstes Entwickler-Tagebuch zum 4X-Weltraumstrategiespiel Stellaris veröffentlicht. Der Eintrag mit der Überschrift »Die Vision« findet sich auf der offiziellen Webseite.

Im ersten Abschnitt des Dev-Diarys erklärt Chefentwickler Henrik Fåhraeus, dass man die Idee von Stellaris bereits seit Europa Universalis 2 im Studio vor sich herschiebe. So wolle man mit allen großen Paradox-Strategiespielen die gesamte Zeitgeschichte der Menschheit abbilden - eben auch die Zukunft. Stellaris soll dabei den höchsten Wiederspielwert der bisherigen Paradox-Strategiespiele bieten, der über zwei Features sichergestellt werden soll: Der Start als kleine Fraktion und die Entdeckung des Unbekannten bei einer zufällig generierten Welt.

Beide Punkte wurden von bisherigen Paradox-Strategiespielen eher vernachlässigt, was vor allem den Spieleinstieg erschwert hat. Mit einer stetig wachsenden Lernkurve und der Möglichkeit, langsam die unbekannten Weiten des Alls zu erforschen, könnte Stellaris tatsächlich das erste, leicht erlernbare Hardcore-Strategiespiel von Paradox werden.

Nach der Erkundungsphase und dem Abstecken der Einflussbereiche aller Spielteilnehmer soll übrigens das übliche Strategiespiel starten, das Paradox-Fans von Hardcore-Titeln wie Europa Universalis 4 gewohnt sind: Politik, Diplomatie und Krieg entscheiden dann über das Geschick der eigenen Fraktion.

Stellaris soll am 16. Februar 2016 für den PC erscheinen.

Bild 1 von 50
« zurück | weiter »
Stellaris
Mit einer riesigen Flotte und zusätzlich unseren KI-Verbündeten im Schlepptau attackieren wir die Heimatwelt eines gefallenen Imperiums, eines mächtigen, uralten Volkes. Gegen unsere Endgame-Übermacht haben aber selbst diese Großkopferten keine Chance.